Wissenschaft
06.06.2019

Raumfahrtexperten wollen Marsmaulwurf wieder flott machen

Köln (dpa) - Mit einem neuen Plan möchten Raumfahrtexperten dem feststeckenden Marsmaulwurf HP3 helfen. Das Gerät, eine Art selbsthämmernder Nagel, des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) ist bislang etwa 30 Zentimeter tief in den Marsboden gelangt.

Seit Monaten geht es jedoch nicht mehr weiter. «Wahrscheinlich ist der Halt des Maulwurfs im umgebenden Boden unter der geringeren Schwerkraft auf dem Mars nicht ausreichend», schrieb das DLR. Er könne auch von einem Stein gestoppt worden sein, was jedoch unwahrscheinlich sei.

Nun plant das DLR zusammen mit der Nasa, die auf dem Maulwurf sitzende Stützstruktur mit einem Roboterarm des Landegeräts «InSight» wegzuheben. Somit könne einerseits die Situation genauer betrachtet werden. Andererseits werde es möglich, den Marsmaulwurf beim weiteren Hämmern direkt mit dem Roboterarm zu unterstützen.



Thema des Tages

Rechtsextremistisches Motiv bei Lübcke-Mord vermutet

Karlsruhe (dpa) - Die Bundesanwaltschaft geht beim Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke von einem rechtsextremistischen Motiv aus. Die Ermittlungen richteten sich gegen einen 45-Jährigen, erklärt ein Sprecher der Karlsruher Behörde. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Fall Lübcke wirft Fragen auf
  • EU folgt US-Vorwürfen gegen Iran nicht
  • Koalition macht bei Grundsteuerreform Tempo
  • Computer

    «Top 500» der Supercomputer: Ohne «Petaflops» geht nichts

    Frankfurt/Main (dpa) - Die Liste der 500 schnellsten Supercomputer der Welt hat in ihrem 26. Jahr einen Meilenstein erreicht: Erstmals kommt selbst der an letzter Stelle gelistete Rechner auf eine Leistung im Petaflops-Bereich. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Auch Huawei verschiebt Start seines Auffalt-Smartphones
  • Netzagentur verliert Gmail-Streit mit Google vor EuGH
  • Dropbox probt mit Teamlösung den Neuanfang


  • Wissenschaft

    Den Rollstuhl mit Gedanken lenken: Ein Praxistest

    Bochum (dpa) - Bevor er sich langsam in Bewegung setzt, wird sein Blick starr: Es braucht höchste Konzentration um einen Rollstuhl mit den eigenen Gedanken zu steuern. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Krank durch Klimawandel? Neue Professur eingerichtet
  • Koordinator: Deutschland ist gerne bei Mondmission dabei
  • Übergewicht führt schon bei Vorschulkindern zu Bluthochdruck
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.096,00 -0,00%
    TecDAX 2.794,00 -0,00%
    EUR/USD 1,1233 +0,18%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation