Wissenschaft
10.02.2019

Fische reagieren auf ihr Spiegelbild

Konstanz (dpa) - Putzerfische nehmen beim Blick in einen Spiegel Markierungen auf ihrem Körper wahr und wollen sie anschließend entfernen. Das hat ein Team um Alex Jordan vom Max-Planck-Institut für Ornithologie und der Universität Konstanz herausgefunden.

Demnach reagieren Putzerfische (Labroides dimidiatus) auf ihr Spiegelbild, heißt es in einer Mitteilung von MPI und Uni. Bislang sei nur von höher entwickelten Tierarten bekannt, dass sie sich selbst im Spiegel erkennen, darunter Affen, Delfine und Krähen.

Beim sogenannten Spiegeltest werden Körperstellen so mit Farbflecken markiert, dass sie ein Tier nur beim Blick in einen Spiegel sehen kann, wie die Forscher im Fachblatt «Plos Biology» schreiben. Reagiert das Tier auf die Markierung, gilt der Test als bestanden. Nach Angaben der Universität versuchten die Putzerfische, die Flecken auf ihrer Haut am Untergrund abzuschaben. Konnten sie sich nicht im Spiegel begutachten oder handelte es sich um eine farblose Markierung, unternahmen die Fische dagegen nichts.

Die Fähigkeit, sein Spiegelbild zu erkennen, wird allgemein auf das Vorhandensein eines Bewusstseins für das eigene Selbst zurückgeführt. Diese Annahme stellen die Forscher um Jordan nun infrage. «Die nahe liegende Erklärung ist, dass die Fische zwar den Spiegel-Test bestehen, sie sich aber nicht ihrer selbst bewusst sind», sagt Jordan. «Vielmehr erkennen sie ihr Spiegelbild als Abbild des eigenen Körpers, verstehen jedoch nicht, was es bedeutet.»

Mit ihren Ergebnissen wollen sie eine Diskussion darüber anstoßen, ob der sogenannte Spiegel-Test als Gradmesser für ein tierisches Bewusstsein geeignet ist.



Thema des Tages

Was Scholz' Soli-Pläne für den Steuerzahler bedeuten

Berlin (dpa) - Die meisten Bundesbürger sollen ab 2021 keinen Solidaritätszuschlag mehr zahlen. Pro Jahr nimmt der Staat damit nach Rechnung des Finanzministeriums etwa 10,9 Milliarden Euro weniger ein - Geld, das die Steuerzahler sparen, die einen ein paar Hundert Euro, die anderen mehr als Tausend. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Dann eben nicht: Frustrierter Trump streicht Dänemark-Besuch
  • Italien auf dem Weg zu einer «Regierung der Umkehr»?
  • «Soll das ein Witz sein?» - Trump-Absage verwundert Dänemark
  • Computer

    Großer Andrang bei Eröffnung der Gamescom

    Köln (dpa) - Tausende haben am Mittwoch den Start der Gamescom gefeiert und haben so das Thema Computerspiele wieder auf die Agenda der Politik gebracht. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Bericht: EU schaut sich Facebook-Währung Libra näher an
  • Update macht Samsungs 5G-Telefon in schnellen Netzen nutzbar
  • Telekombranche setzt auf gute Geschäfte mit Gamern


  • Wissenschaft

    Keine neuen Schranken für Elfenbeinhandel

    Genf (dpa) - Elfenbein darf vorerst weiter in heimischen Märkten wie Japan und EU-Ländern gehandelt werden. Ein Vorschlag, das zu ändern, ist bei der Artenschutzkonferenz in Genf gescheitert. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Fördert Luftverschmutzung psychische Erkrankungen?
  • «Pac-Man» im Weltraum: Schwarzes Loch frisst Neutronenstern
  • Drogen statt Nektar: Biene Maja als Polizeischnüffler?
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 11.811,00 +1,37%
    TecDAX 2.766,50 +1,24%
    EUR/USD 1,1098 -0,01%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation