Wissenschaft
06.12.2017

Immer mehr Krebserkrankungen in Deutschland

Berlin (dpa) - Angesichts der alternden Bevölkerung häufen sich die Krebsfälle in Deutschland. Zwischen 2004 und 2014 habe die Zahl der Neuerkrankungen bei Männern um sechs Prozent, bei Frauen um neun Prozent zugenommen, teilte das Robert Koch-Institut (RKI) mit.

Es verwies dabei auf die wachsende Zahl älterer Menschen in Deutschland. Die Zahlen kommen aus dem Bericht «Krebs in Deutschland», der alle zwei Jahre erscheint. Erarbeitet wird er vom Zentrum für Krebsregisterdaten (ZfKD) des RKI, das die Daten der Landeskrebsregister auf Bundesebene sammelt, und von der Gesellschaft der Epidemiologischen Krebsregister in Deutschland.

Demnach gab es 2014 schätzungsweise 476.000 Krebsneuerkrankungen, davon etwa 249.200 bei Männern und 227.000 bei Frauen. Am häufigsten betroffen sind den Angaben zufolge Brustdrüse, Darm, Prostata und Lunge. Nach Schätzungen des ZfKD lassen sich derzeit etwa 16 Prozent aller Krebserkrankungen in Deutschland pro Jahr dem Rauchen zuschreiben.

Für 2018 wird mit einem weiteren Anstieg der Zahlen gerechnet. Zum derzeitigen Stand schreiben die Autoren, jeder zweite Mann und jede zweite Frau erkranke im Laufe des Lebens an Krebs.

Bislang können die bundesweiten Neuerkrankungszahlen nur geschätzt werden, weil noch nicht aus allen Bundesländern flächendeckende, vollzählige Daten übermittelt werden. Die Datengrundlage ist in den vergangenen Jahren allerdings deutlich breiter geworden.



Thema des Tages

Trump muss nach Helsinki-Gipfel Wogen in den USA glätten

Helsinki (dpa) - Nach dem Gipfel mit Kremlchef Wladimir Putin wächst der Druck auf US-Präsident Donald Trump, umstrittene Äußerungen klarzustellen. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Mit der Abrissbirne durch Europa
  • Die Trump-und-Putin-Show bringt nur ein mageres Ergebnis
  • Der Gipfel der starken Männer
  • Computer

    Intel steht zum 50. Jubiläum vor großen Herausforderungen

    Berlin/Santa Clara (dpa) - Intel feiert seinen 50. Geburtstag. Ein halbes Jahrhundert lang hat der Chipgigant mit seinen Erfindungen maßgeblich die Digitalisierung vorangebracht und das Zeitalter des Personal Computers überhaupt erst ermöglicht. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Werbung in sozialen Netzwerken oft nur schwer erkennbar
  • PC-Markt legt weltweit erstmals seit 2012 wieder zu
  • Apple frischt Chips und Tastatur in Macbook-Pro-Modellen auf


  • Wissenschaft

    Erster Weltraumbahnhof auf europäischem Boden geplant

    London (dpa) - In Schottland soll der erste Weltraumbahnhof auf europäischem Boden entstehen. Das teilte die britische Weltraumagentur UK Space Agency am Montag mit. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Warnung vor Abbau von Rohstoffen in den Ozeanen
  • Acht gefährdete Nashörner in Kenia nach Umsiedlung verendet
  • Größtes Radioteleskop der Südhalbkugel eingeweiht
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.565,50 +0,04%
    TecDAX 2.839,50 -0,08%
    EUR/USD 1,1716 +0,04%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation