Computer und Co.
16.08.2019

Vodafone aktiviert 5G-Masten in Berlin

Berlin (dpa) - Mit neuen Standorten in Berlin baut Vodafone die Infrastruktur für den neuen Mobilfunkstandard 5G weiter aus. Die erste Station ist heute in dem Wissenschafts- und Technologie-Park Adlershof an den Start gegangen.

Schon bald würden zwei weitere 5G-Stationen folgen, kündigte Vodafone an. Sowohl Vodafone als auch die Deutsche Telekom bieten bereits erste Smartphone-Tarife an, die die Nutzung von 5G einschließen. Die Telekom hat ihr Netz allerdings noch nicht für Endkunden aktiviert.

Erst Mitte Juni war die Versteigerung der Frequenzen für den superschnellen Standard beendet worden, von dem zunächst Industrie und Gewerbe profitieren dürften. Doch das Interesse scheint auch im privaten Bereich hoch zu sein: Aktuell zähle Vodafone auch fast 5000 vorwiegend private Nutzer, sagte ein Sprecher der dpa. «Zu Beginn ist 5G vor allem bei Technik-Fans beliebt», erklärte Gerhard Mack, Technik-Chef bei Vodafone Deutschland. Bundesweit funken aktuell allerdings nur 35 5G-Stationen im Netz von Vodafone.

Einen deutlichen Push erwartet das Unternehmen durch die ersten 5G-fähigen Smartphones. Aktuell gibt es ein erstes Gerät von Huawei, das 5G unterstützt (Mate 20 X 5G), noch in diesem Monat dürfte auch Samsung mit seinem Galaxy S10 folgen. Für Kunden des XL-Tarifs will Vodafone das Highend-Gerät des südkoreanischen Herstellers für einen quersubventionierten symbolischen Preis von 1 Euro anbieten.

In der Nähe der Sendemasten lassen sich mit einem entsprechenden Smartphone Download-Geschwindigkeit von rund 500 Megabit pro Sekunde erreichen, was die Leistung von LTE deutlich übersteigt. Für die meisten mobilen Dienste dürfte aber weiterhin LTE völlig ausreichend bleiben.

In Adlershof hatte Vodafone damals bereits den Standard LTE getestet, am Donnerstag wurden dort nun auch die neuen 5G-Antennen scharf gestellt. Der Standort sei eine gute Mischung aus Forschung, Gewerbe und Wohngebiet, hieß es - ein idealer Standort, um wichtige Erfahrungen über die Nutzungsszenarien zu sammeln. In der Hauptstadt sollen in Kürze Stationen in Bernau und Spandau aktiv geschaltet werden.

Vodafone zählt in Deutschland rund 30 Millionen Kunden.



Thema des Tages

Brexit-Zeitplan: Was als nächstes ansteht

London/Brüssel (dpa) - Knapp sieben Wochen vor dem geplanten EU-Austritt Großbritanniens am 31. Oktober geht das Ringen um den Brexit in die heiße Phase. Diese Termine sind absehbar: »weiter
Lesen Sie auch:
  • Boris Johnson hält Einigung bis zum EU-Gipfel für möglich
  • Start in die Klima-Entscheidungswoche
  • Angriff auf saudische Raffinerie: Trump droht mit Vergeltung
  • Computer

    Datenschützer verbietet AfD-Meldeportal «Neutrale Schule»

    Schwerin (dpa) - Das umstrittene AfD-Meldeportal «Neutrale Schule» ist in Mecklenburg-Vorpommern verboten worden. Die dort veröffentlichten Textpassagen, in denen Schüler zur Meldung angeblicher Verstöße von Lehrern gegen das Neutralitätsgebot aufgefordert werden, müssen bis 20. September entfernt werden. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Paris will Entwicklung von Libra in Europa nicht erlauben
  • Online-Spiele in Ultra-Tempo: Tokyo Game Show öffnet Tore
  • Facebook sperrt Chatbot auf Netanjahus Profil wegen Hetze


  • Wissenschaft

    Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

    Bristol/Cambridge (dpa) - So schwierig sieht es doch nicht aus, gerade für eine mathematische Formel: 42 = x³ + y³ + z³ - doch gelöst wurde sie erst vor kurzem und mit allerhand Aufwand. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Schwarzes Loch in der Milchstraße scheint gefräßiger zu sein
  • Neuer Komet ist möglicherweise interstellarer Besucher
  • NDR: Pharmakonzerne entwickeln keine neuen Antibiotika mehr
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.391,50 -0,62%
    TecDAX 2.861,75 -0,36%
    EUR/USD 1,1059 -0,12%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation