Computer und Co.
12.02.2019

Sony wechselt Chef der Spielesparte aus

Tokio (dpa) - Sonys Spielesparte mit der Playstation bekommt einen neuen Chef. Zum 1. April rückt Jim Ryan aus der Rolle eines Vizepräsidenten an die Spitze vor, wie der japanische Elektronikriese am Dienstag mitteilte.

Sein Vorgänger John Kodera, der erst seit Herbst 2017 im Amt war, solle sich vorrangig um die Entwicklung innovativer Erlebnisse für die Nutzer kümmern, hieß es.

Sony-Konzernchef Kenichiro Yoshida sagte, die das Geschäft in der Branche bewege sich «gnadenlos» schnell und daher müsse auch der Konzern sich ununterbrochen wandeln.

Im Weihnachtsquartal war die Spielesparte zwar weiterhin der mit Abstand größte Sony-Bereich - die Playstation 4 zeigte allerdings Ermüdungserscheinungen.

Die Verkäufe sanken im Vergleich zum Weihnachtsquartal des Vorjahres von 9 auf 8,1 Millionen Geräte. Dabei wurden sie bereits durch Rabatt-Aktionen angekurbelt. Seit dem Marktstart der Playstation 4 im Weihnachtsgeschäft 2013 wurden mehr als 90 Millionen Geräte verschiedener Versionen verkauft. Wann die nächste Playstation-Generation erscheinen könnte, ist bisher nicht bekannt.



Thema des Tages

Kramp-Karrenbauer will Einsatz gegen IS fortsetzen

Al-Asrak (dpa) - Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) hat bei ihrer ersten Einsatzreise eine Fortsetzung der deutschen Beteiligung im Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) gefordert. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Vor 30 Jahren: Historische Flucht von DDR-Bürgern aus Ungarn
  • Deutschland holt erstmals IS-Kinder aus Syrien zurück
  • Island erklärt offiziell ersten Gletscher für «tot»
  • Computer

    Branche feiert Gamescom-Auftakt

    Köln (dpa) - Mit einem Abend voller Spiele-Neuheiten und rund 1500 Fans hat die Gamescom in Köln am Montagabend auf der «Opening Night Live» ihren Auftakt zelebriert. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Neue App lässt Berliner Mauer in Augmented Reality erleben
  • Huawei bekommt weitere drei Monate Aufschub bei US-Blockade
  • E-Sport mit kräftigem Umsatzzuwachs in Deutschland


  • Wissenschaft

    Wie Raucher und Trinker von Äpfeln und Tee profitieren

    Perth/Kopenhagen (dpa) «Ein Apfel am Tag hält den Doktor fern»: An dem Sprichwort könnte einer internationalen Studie zufolge etwas dran sein - insbesondere für Raucher und Trinker. Und vor allem dann, wenn das Obst mit einer Tasse Tee genossen wird. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Island erklärt offiziell ersten Gletscher für «tot»
  • Handel mit Wildtieren: Eine Lösung für deren Schutz?
  • Abholzung am Amazonas hat um 15 Prozent zugelegt
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 11.696,00 +1,15%
    TecDAX 2.748,25 +1,66%
    EUR/USD 1,1078 -0,15%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation