Computer und Co.
11.02.2019

Xing-Betreiberfirma benennt sich in New Work SE um

Hamburg (dpa) - Die Betreiberfirma hinter dem Karrierenetzwerk Xing will mit einem neuen Namen ihren Fokus auf eine neue Arbeitswelt der Zukunft betonen.

Die Hamburger Xing SE benannte sich in New Work SE um, wie das Unternehmen mitteilte. Zuvor hatte die Website «t3n» darüber berichtet. Firmenchef Thomas Vollmoeller sieht in dem neuen Namen eine «Klammer um all unsere Aktivitäten».

Zu dem Unternehmen gehört zum Beispiel auch die Plattform kununu, bei der Arbeitgeber von Beschäftigten bewertet können. Zugleich versuchte Xing schon seit Jahren, sich zum Beispiel mit Themen-Events in der Diskussion um künftige Arbeitswelten zu positionieren. Außerdem können im Stellenmarkt Jobs nach Kriterien wie flexible Arbeitszeiten durchsucht werden.

Der Name Xing als «zentrale Produktmarke des Unternehmens» soll erhalten bleiben. Für die Umfirmierung ist noch die Zustimmung der Anteilseigner bei der Hauptversammlung am 6. Juni erforderlich - Mehrheitsaktionär ist der Medienkonzern Burda.

Das Business-Netzwerk Xing konzentriert sich im Gegensatz zum global agierenden Konkurrenten LinkedIn auf den deutschsprachigen Markt und hatte nach jüngsten Angaben im November 15 Millionen Mitglieder.



Thema des Tages

Schon wieder Sieg nach Rückstand: BVB gewinnt in Köln

Köln (dpa) - Borussia Dortmund hat im Titelkampf der Fußball-Bundesliga wieder einmal Comeback-Mentalität bewiesen und Bayern München schon am 2. Spieltag mächtig unter Druck gesetzt. »weiter
Lesen Sie auch:
  • China kündigt neue Vergeltungszölle gegen die USA an
  • Rennen offen: SPD und CDU in Umfragen vor AfD
  • Europa macht wegen Amazonas-Bränden Druck auf Bolsonaro
  • Computer

    Bericht: iPhones bekommen weiteres Ultra-Weitwinkel-Objektiv

    San Francisco (dpa) - Neue Spitzenmodelle des iPhones von Apple sollen im Herbst laut einem Medienbericht ein zusätzliches Ultra-Weitwinkel-Objektiv sowie den Namenszusatz «Pro» bekommen. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • TimeRide bietet virtuelle Zeitreise durch geteiltes Berlin
  • Telekom: Schnelles Internet in über 30 Millionen Haushalte
  • Großer Andrang bei Eröffnung der Gamescom


  • Wissenschaft

    Lungenprobleme durch E-Zigarette: Erster Toter in den USA

    New York (dpa) - Nach einer Welle von schweren Lungenproblemen nach der Benutzung von E-Zigaretten gibt es in den USA einen ersten Todesfall. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Viele unterschätzen Gefahr durch Radon
  • Vision von Tomaten auf dem Mond
  • Experten: Nachtarbeit ist wahrscheinlich krebserregend
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 11.580,00 -1,42%
    TecDAX 2.705,25 -1,59%
    EUR/USD 1,1145 +0,58%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation