Computer und Co.
11.02.2019

Xing-Betreiberfirma benennt sich in New Work SE um

Hamburg (dpa) - Die Betreiberfirma hinter dem Karrierenetzwerk Xing will mit einem neuen Namen ihren Fokus auf eine neue Arbeitswelt der Zukunft betonen.

Die Hamburger Xing SE benannte sich in New Work SE um, wie das Unternehmen mitteilte. Zuvor hatte die Website «t3n» darüber berichtet. Firmenchef Thomas Vollmoeller sieht in dem neuen Namen eine «Klammer um all unsere Aktivitäten».

Zu dem Unternehmen gehört zum Beispiel auch die Plattform kununu, bei der Arbeitgeber von Beschäftigten bewertet können. Zugleich versuchte Xing schon seit Jahren, sich zum Beispiel mit Themen-Events in der Diskussion um künftige Arbeitswelten zu positionieren. Außerdem können im Stellenmarkt Jobs nach Kriterien wie flexible Arbeitszeiten durchsucht werden.

Der Name Xing als «zentrale Produktmarke des Unternehmens» soll erhalten bleiben. Für die Umfirmierung ist noch die Zustimmung der Anteilseigner bei der Hauptversammlung am 6. Juni erforderlich - Mehrheitsaktionär ist der Medienkonzern Burda.

Das Business-Netzwerk Xing konzentriert sich im Gegensatz zum global agierenden Konkurrenten LinkedIn auf den deutschsprachigen Markt und hatte nach jüngsten Angaben im November 15 Millionen Mitglieder.



Thema des Tages

Kramp-Karrenbauer will Einsatz gegen IS fortsetzen

Al-Asrak (dpa) - Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) hat bei ihrer ersten Einsatzreise eine Fortsetzung der deutschen Beteiligung im Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) gefordert. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Vor 30 Jahren: Historische Flucht von DDR-Bürgern aus Ungarn
  • Deutschland holt erstmals IS-Kinder aus Syrien zurück
  • Island erklärt offiziell ersten Gletscher für «tot»
  • Computer

    Games-Branche feiert «Opening Night Live»

    Köln (dpa) - Mit einem Abend voller Spiele-Neuheiten und rund 1500 Fans hat die Gamescom in Köln am Montagabend auf der «Opening Night Live» ihren Auftakt gefeiert. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Neue App lässt Berliner Mauer in Augmented Reality erleben
  • Huawei bekommt weitere drei Monate Aufschub bei US-Blockade
  • E-Sport mit kräftigem Umsatzzuwachs in Deutschland


  • Wissenschaft

    Wie Raucher und Trinker von Äpfeln und Tee profitieren

    Perth/Kopenhagen (dpa) «Ein Apfel am Tag hält den Doktor fern»: An dem Sprichwort könnte einer internationalen Studie zufolge etwas dran sein - insbesondere für Raucher und Trinker. Und vor allem dann, wenn das Obst mit einer Tasse Tee genossen wird. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Island erklärt offiziell ersten Gletscher für «tot»
  • Handel mit Wildtieren: Eine Lösung für deren Schutz?
  • Abholzung am Amazonas hat um 15 Prozent zugelegt
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 11.687,00 +1,07%
    TecDAX 2.745,75 +1,57%
    EUR/USD 1,1077 -0,15%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation