Thema des Tages
19.09.2018

BVB mit Duseltor zum Sieg - Unglückliche Götze-Rückkehr

Von Heinz Büse, dpa

Brügge (dpa) - Borussia Dortmund kann in der Champions League doch noch gewinnen. Das 1:0 in Brügge war der erste Erfolg des Fußball-Bundesligisten in diesem Wettbewerb seit 18 Monaten. Dennoch blieben viele Wünsche offen. Die wichtigsten Aspekte der Partie:

AUFTAKTSIEG: Anders als im vergangenen Jahr, als der BVB bei Tottenham Hotspur mit 1:3 unterlag, gab es diesmal einen erfolgreichen Start in die Champions League. Der erste Erfolg in der Königsklasse seit dem 8. März 2017 (4:0 gegen Benfica Lissabon) macht Mut für die weiteren Gruppenspiele gegen AS Monaco und Atlético Madrid. «Wir sind noch nicht da, wo wir uns sehen», kommentierte Nationalspieler Marco Reus die über weite Strecken unansehnliche Partie kritisch. «Aber ich nehme in diesem Fall gerne den dreckigen Sieg, weil es wichtig ist, den ersten Spieltag mit einem guten Ergebnis zu beenden.»

DUSELTOR: Es passte zum dürftigen Auftritt der Borussia, dass der Siegtreffer eher ein Zufallsprodukt war. Ein Abwehrversuch von Matej Mitrovic traf den Dortmunder Einwechselspieler Christian Pulisic und der Ball senkte sich in der 85. Minute ins Netz. «Das war ein bisschen lucky und ein Super-Tag für mich: mein Geburtstag, ein Tor zu machen und das Spiel zu gewinnen», sagte der US-Nationalspieler, der am Dienstag 20 Jahre alt wurde.

RÜCKKEHR: Im Gegensatz zu den vergangenen drei Bundesligaspielen stand Mario Götze wieder in der Dortmunder Startelf. Doch das vorläufige Ende seines Reservistendaseins konnte der Weltmeister von 2014 kaum dazu nutzen, sich bei Trainer Lucien Favre für einen Stammplatz zu empfehlen. «Ich habe nicht mein bestes Spiel gemacht. Aber das können wir uns alle ankreiden», befand der in der 62. Minute ausgewechselte Edeltechniker. Gleichwohl machte er aus seinem Wunsch keinen Hehl: «Mein Anspruch ist immer zu spielen - auch 90 Minuten. Dazu habe ich zuviel erlebt und zu viel Erfolg gehabt.»

Verunsichert fühlt er sich nach eigener Einschätzung trotz der jüngsten unliebsamen Erfahrung nicht: «Das Vertrauen in mich selbst wird immer da sein, das wird nicht weggehen.» BVB-Kapitän Marco Reus warb um Geduld: «Mario besitzt großartige Fähigkeiten. Die werden wir in dieser Saison auf jeden Fall noch von ihm sehen.»



Thema des Tages

EU bietet London längere Übergangsphase beim Brexit an

Brüssel (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel sieht trotz der Blockade in den Brexit-Verhandlungen immer noch Chancen für einen geordneten Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union. Beide Seiten hätten sich aufeinander zubewegt, sagte Merkel vor dem EU-Gipfel in Brüssel. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Russischer Schüler tötet mindestens 17 Menschen
  • Schüler als Amokläufer
  • Bundesanwälte: Terror-Motiv bei Kölner Geiselnehmer möglich
  • Computer

    Apple informiert ausführlicher über Datenschutz-Funktionen

    Cupertino (dpa) - Apple verstärkt seine Anstrengungen, sich beim Datenschutz von anderen Tech-Unternehmen abzuheben. Der iPhone-Konzern veröffentlichte eine neue Version seiner Website zu dem Thema mit ausführlichen Informationen zu Datenschutz-Lösungen in diversen Apple-Diensten. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Google lässt Smartphone-Anbieter für Apps bezahlen
  • YouTube weltweit mit Störungen
  • Großes Interesse an neuen Mobilitätsangeboten in den Städten


  • Wissenschaft

    Satellit mit Pflanzen an Bord geht auf die Reise

    Bremen (dpa) - Im Weltraum, 600 Kilometer über der Erde, könnten bald Tomatenpflanzen wachsen. Die Früchte wird nie jemand essen, aber darum geht es den Forschern auch gar nicht. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Untergang von Pompeji womöglich später als gedacht
  • Schweizer Gletscher verlieren im Hitzesommer massiv an Eis
  • Buch von Stephen Hawking erscheint Monate nach seinem Tod
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 11.756,50 -0,17%
    TecDAX 2.696,75 +0,68%
    EUR/USD 1,1537 -0,31%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation