Computer und Co.
17.09.2018

Bei Internet-Ausbau soll niemand zurückgelassen werden

Berlin (dpa) - Der Bund will den Ausbau des schnellen Internets in ganz Deutschland vorantreiben - gerade auch in dünn besiedelten Regionen.

Es gehe um das große Versprechen, «dass wir niemandem zurücklassen in diesem Land», sagte Infrastrukturminister Andreas Scheuer (CSU) am Montag anlässlich des Starts einer Ausstellung zum Breitbandausbau im brandenburgischen Schönewalde. Mit dem Ziel der Koalition, bis 2025 flächendeckend eine Versorgung mit Gigabitnetzen zu schaffen, solle niemand abgehängt sein. Es sei Unsinn, dass das Förderprogramm des Bundes kaum nachgefragt werde, sagte Scheuer nach Ministeriumsangaben. «Wir kommen bei den Anträgen kaum hinterher.»

Seit Ende 2015 hat der Bund demnach 3,37 Milliarden Euro für Projekte in 698 Gebieten als Förderung bereitgestellt. Damit würden mehr als zwei Millionen Haushalte und 185.000 Unternehmen erreicht, zudem sollen 16.000 Einrichtungen wie Schulen angeschlossen werden. In Bau seien mehr als 100 Projekte, die nach und nach abgerechnet würden.

Auf einem «Digitalacker» des Ministeriums in Schönewalde (Ortsteil Grassau) in Brandenburg können sich Bürger noch bis einschließlich diesen Sonntag über den Breitbandausbau informieren.



Thema des Tages

UN: 20 Millionen Menschen im Jemen leiden Hunger

New York (dpa) - Die katastrophale Hungerkrise im Bürgerkriegsland Jemen verschlimmert sich weiter. Nach jüngsten UN-Angaben haben dort mittlerweile 20 Millionen Männer, Frauen und Kinder - das sind etwa zwei Drittel der Bevölkerung - große Schwierigkeiten, an ausreichend Lebensmittel zu kommen. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Theresa May versucht noch einmal nachzuverhandeln
  • 716 Millionen Euro in fünf Jahren für Regierungsberater
  • Fast alle Deutschen halten sich für guten Bürger
  • Computer

    Google schließt sein Online-Netzwerk nach neuer Panne schneller

    Mountain View (dpa) - Das Online-Netzwerk Google Plus wird für Verbraucher deutlich früher als geplant dichtgemacht, nachdem der Internet-Konzern eine neue Datenpanne entdeckt hat. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Amazon-Deutschlandchef: Roboter bringen mehr Arbeitsplätze
  • Betriebsräte warnen Politik vor nationaler 5G-Roamingpflicht
  • Qualcomm meldet iPhone-Verkaufsverbot in China


  • Wissenschaft

    «Voyager 2» verlässt als zweite Sonde Heliosphäre der Sonne

    Washington (dpa) - Sechs Jahre nach ihrer Zwillingsschwester «Voyager 1» hat «Voyager 2» als zweite Raumsonde in der Geschichte der Menschheit die Heliosphäre der Sonne verlassen. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Bhutans Energiequellen trocknen aus
  • Einfach singen: Wie Seelenklempner Stress bewältigen
  • Löwenzahn im Autoreifen: Alternative zu tropischem Kautschuk
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 10.779,00 +1,48%
    TecDAX 2.524,75 +1,76%
    EUR/USD 1,1385 +0,29%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation