Computer und Co.
09.08.2018

Paypal-Gründer Peter Thiel investiert in Berliner Start-up

Berlin (dpa) - Das Berliner Start-up Taxfix, das einen mobilen Assistenten für die Erstellung einer Steuererklärung anbietet, hat in einer ersten Finanzierungsrunde 13 Millionen Dollar (11,4 Mio. Euro) eingesammelt.

Das teilte das Unternehmen in Berlin mit. Die Investition wird vom Risikokapitalgeber Valar Ventures des Paypal-Gründers Peter Thiel angeführt und den bestehenden Investoren Creandum und Redalpine unterstützt. Mit dem Geld will Taxfit sowohl die globale Wachstumsstrategie der Steuer-App als auch die Produktentwicklung weiter vorantreiben.

Seit dem Markteintritt 2017 zählt das Berliner Start-up nach eigenen Angaben zu den am schnellsten wachsenden Tax-Tech Unternehmen in Europa. Im laufenden Jahr wurden demnach bis zu 800 Steuererklärungen pro Tag mithilfe der Taxfix-App an Finanzämter übermittelt.

Valar Ventures investiert hauptsächlich in Online-Unternehmen, die klassische Industrien transformieren, wie die Smartphone-Bank N26 oder TransferWise, eine Plattform für internationale Überweisungen.



Thema des Tages

EU ringt um Brexit-Verschiebung - Schwierige Verhandlungen

Brüssel (dpa) - Die Brexit-Gespräche beim EU-Gipfel in Brüssel haben sich deutlich schwieriger gestaltet als erwartet. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Täter von Utrecht handelte allein und mit Terror-Motiv
  • Würzburger Kinderporno-Verdacht - Missbrauch über Jahre
  • EU-Krisengipfel zum Brexit: Letzte Meter der Zitterpartie?
  • Computer

    Google förderte deutsche Medien mit über 20 Millionen Euro

    Berlin (dpa) - Medien in Deutschland haben in den vergangenen vier Jahren Fördergelder in Höhe von knapp 21,5 Millionen Euro von Google erhalten. In den sechs Runden des «Digital News Innovation»-Fonds seien insgesamt 93 Projekte gefördert worden, teilte der Internet-Konzern in Berlin mit. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Facebook speicherte Nutzer-Passwörter intern im Klartext
  • Protest gegen EU-Urheberrechtsreform: Wikipedia offline
  • Google steigt ins Videospiele-Geschäft ein


  • Wissenschaft

    Umstrittene Brustkrebstest-PR: Uniklinik entschuldigt sich

    Heidelberg (dpa) - Die Uniklinik Heidelberg zieht Konsequenzen aus einer umstrittenen PR-Kampagne für einen neuen Bluttest zur Früherkennung von Brustkrebs. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Immuntherapien gegen Krebs: «Die Entwicklung ist rasant»
  • Sonde «Osiris Rex»: Asteroid Bennu stößt Partikel aus
  • Für glückliche Schüler gehen Lehrer in die Lehre
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 11.588,50 -0,13%
    TecDAX 2.686,00 +0,26%
    EUR/USD 1,1373 -0,03%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation