Computer und Co.
19.06.2018

Amazon bringt Alexa in Hotelzimmer

Seattle (dpa) - Amazon will seine Assistenzsoftware Alexa als nützlichen Helfer in Hotelzimmern etablieren. Gäste sollen über Amazons Echo-Lautsprecher per Sprachbefehl Zimmerservice einbestellen oder auch zusätzliche Handtücher ordern, aber auch etwa Licht und Klimaanlage steuern können.

Der Online-Händler startete dafür am Dienstag mit «Alexa Hospitality» einen speziellen Service für das Gastgewerbe.

Ein erster großer Partner für das Programm ist die Hotelkette Marriott. Sie will die Echo-Lautsprecher mit Alexa an Bord in einige Häuser ihrer Marken wie Marriott, Westin, Aloft, St Regis und Autograph Collection bringen.

Die Ankündigung sorgte für zusätzliche Aufmerksamkeit, weil Marriott in einem Test neben den Amazon-Lautsprechern auch iPad-Tablets von Apple mit der Alexa-Konkurrentin Siri ausprobiert hatte. Marriott-Managerin Tracey Schroeder sagte der «Financial Times», die Kooperation mit Amazon sei nicht exklusiv und «es war kein direkter Vergleich mit Siri». Man arbeite mit einer Reihe von Partnern, um neue Technologien auszuprobieren. Apple brachte seinen vernetzten Lautsprecher HomePod mit Siri-Integration erst im Februar auf den Markt und er ist - bei besserer Sound-Qualität - teurer als die Echo-Geräte.



Thema des Tages

FC Bayern dran am BVB: 3:2-Sieg in Augsburg

Augsburg (dpa) - Nach dem schnellsten Eigentor der Liga-Geschichte hat der FC Bayern seine Pflichtaufgabe vor dem Champions-League-Kracher gegen den FC Liverpool glanzlos erledigt. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Deutschland will mehr für Verteidigung tun
  • Die neun wichtigsten Köpfe der Sicherheitskonferenz
  • Das Ringen der großen Mächte ist zurück
  • Computer

    5G: Eilantrag von Vodafone könnte Frequenzauktion verzögern

    Köln (dpa) - Der Widerstand gegen Mobilfunk-Ausbauregeln der Bundesnetzagentur verstärkt sich. Nach Telefónica reichte mit Vodafone ein weiterer Netzbetreiber Antrag auf Eilrechtsschutz beim Kölner Verwaltungsgericht ein, wie ein Behördensprecher sagte. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • IT-Verband gegen Smartphone-Verbot für Kinder unter 14
  • Facebook droht Milliarden-Datenschutzstrafe in den USA
  • Deutschland will bei Künstliche Intelligenz aufholen


  • Wissenschaft

    Zecken breiten sich aus: Höchststand bei Hirnentzündung FSME

    Berlin (dpa) - In Deutschland sind 2018 überdurchschnittlich viele Menschen an der von Zecken übertragenen Hirnentzündung FSME erkrankt. Zudem gab es bei den Risikogebieten einen Sprung nach Norden. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • In die Fotofalle getappt: Seltener schwarzer Leopard gefilmt
  • Nasa gibt Mars-Rover «Opportunity» auf
  • Neue Schildkrötenart steht kurz vor Ausrottung
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 11.337,50 +2,23%
    TecDAX 2.593,00 +1,13%
    EUR/USD 1,1293 -0,02%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation