Computer und Co.
19.06.2018

Amazon bringt Alexa in Hotelzimmer

Seattle (dpa) - Amazon will seine Assistenzsoftware Alexa als nützlichen Helfer in Hotelzimmern etablieren. Gäste sollen über Amazons Echo-Lautsprecher per Sprachbefehl Zimmerservice einbestellen oder auch zusätzliche Handtücher ordern, aber auch etwa Licht und Klimaanlage steuern können.

Der Online-Händler startete dafür am Dienstag mit «Alexa Hospitality» einen speziellen Service für das Gastgewerbe.

Ein erster großer Partner für das Programm ist die Hotelkette Marriott. Sie will die Echo-Lautsprecher mit Alexa an Bord in einige Häuser ihrer Marken wie Marriott, Westin, Aloft, St Regis und Autograph Collection bringen.

Die Ankündigung sorgte für zusätzliche Aufmerksamkeit, weil Marriott in einem Test neben den Amazon-Lautsprechern auch iPad-Tablets von Apple mit der Alexa-Konkurrentin Siri ausprobiert hatte. Marriott-Managerin Tracey Schroeder sagte der «Financial Times», die Kooperation mit Amazon sei nicht exklusiv und «es war kein direkter Vergleich mit Siri». Man arbeite mit einer Reihe von Partnern, um neue Technologien auszuprobieren. Apple brachte seinen vernetzten Lautsprecher HomePod mit Siri-Integration erst im Februar auf den Markt und er ist - bei besserer Sound-Qualität - teurer als die Echo-Geräte.



Thema des Tages

Brüssel lehnt Italiens Haushaltsplan ab

Brüssel (dpa) - Die EU-Kommission hat den italienischen Budgetplänen für das kommende Jahr endgültig eine Absage erteilt. Die geplanten Ausgaben für 2019 seien nicht akzeptabel, teilte die Brüsseler Behörde am Mittwoch mit. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Bundesliga-Montagsspiele sollen abgeschafft werden
  • Merkel verteidigt umstrittenen UN-Migrationspakt
  • Helene Fischer unter den bestverdienenden Musikerinnen
  • Computer

    Sechs Kamera-Objektive in Samsungs nächstem Top-Smartphone

    New York (dpa) - Samsung will seinem nächsten Spitzen-Smartphone laut einem Zeitungsbericht zufolge ganze sechs Kamera-Objektive spendieren. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Google kündigt fünftes Rechenzentrum in Europa an
  • Instagram will härter gegen gefälsche Follower vorgehen
  • Deutscher Unterhaltungselektronik-Markt rückläufig


  • Wissenschaft

    Termitenhügel überdauern Jahrtausende

    Salvador (dpa) - Im Nordosten Brasiliens stehen auf einer Fläche von fast der Größe Großbritanniens rund 200 Millionen von Termiten geschaffene große Hügel. Einige der Bauten sind schon rund vier Jahrtausende alt, wie Forscher im Fachmagazin «Current Biology» berichten. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Toter Wal mit sechs Kilo Plastik im Bauch gefunden
  • Schnuller dürfen notfalls abgeleckt werden
  • Raumfrachter «Cygnus» bringt Experimente zur ISS
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 11.134,50 +0,62%
    TecDAX 2.496,50 +0,67%
    EUR/USD 1,1411 +0,38%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation