Computer und Co.
19.06.2018

Soundcloud bringt Werbekampagne für Musiker nach Deutschland

Berlin (dpa) - Der Berliner Musikdienst Soundcloud weitet eine Kampagne, die den Wert der Plattform für Musiker demonstrieren soll, auf Deutschland aus.

Bei «First on Soundcloud» werden ausgewählte Künstler, die ihre Karriere bei Soundcloud starteten, von dem Dienst besonders stark in den Vordergrund gestellt. Aus Berlin sind das Claptone, Jan Blomqvist, Lotic und Peggy Gou. Soundcloud wolle mit der Kampagne auch die Vielfalt des Angebots auf der Plattform demonstrieren, sagte der seit vergangenem August amtierende Firmenchef Kerry Trainor.

Soundcloud sieht sich als eine andere Plattform als Streaming-Dienste wie Spotify oder Apple Music, weil es neben den allgemeinen Song-Katalogen auch mehr direkt von Künstlern hochgeladene Inhalte gibt. Im Rahmen der Kampagne können beliebige Musiker ihre Titel mit dem Hashtag «#SCFIRST» auf die Plattform bringen und sich Hoffnungen auf eine größere Verbreitung machen.

Soundcloud galt lange als ein großer Hoffnungsträger der Berliner Start-up-Szene, muste im vergangenen Jahr jedoch rund 40 Prozent der Arbeitsplätze streichen und die Büros in San Francisco und London schließen.



Thema des Tages

Merkel: Vertrauen verloren durch rüde Töne im Asylstreit

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat den Eindruck, dass die jüngste Konfrontation zwischen ihr und Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) bei den Bürgern nicht gut angekommen ist. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Merkels Programm nach der Sommerpause
  • Verletzte bei Gewalttat in Lübecker Linienbus
  • Trump legt im Handelsstreit nach
  • Computer

    Über den Wolken online - Internet im Flugzeug

    Düsseldorf (dpa) - Was für ein ungewohntes Gefühl: Das Handy ausschalten, sich für ein paar Stunden von der Welt abkapseln, für niemanden erreichbar sein. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Cloud-Boom beschert Microsoft kräftige Geschäftszuwächse
  • Spielemesse Gamescom: Im Jubiläumsjahr weiter auf Rekordkurs
  • Deutscher Musikmarkt: Streaming erstmals stärker als CD


  • Wissenschaft

    Risiko Darmkrebs - Künftig Einladung zur Früherkennung

    Berlin (dpa) - Versicherte werden künftig regelmäßig ab dem 50. Lebensjahr schriftlich zur Darmkrebsfrüherkennung eingeladen. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Publikationen in pseudowissenschaftlichen Zeitschriften
  • Mücken im Anflug - darunter auch tropische Arten
  • Künstliche Befruchtung: Das Mädchen aus dem Reagenzglas
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.546,00 -1,11%
    TecDAX 2.874,25 +0,17%
    EUR/USD 1,1702 +0,48%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation