Computer und Co.
24.05.2018

Facebook bringt seine Jobbörse nach Deutschland

Hamburg (dpa) - Facebook startet auch in Deutschland seine Jobbörse, bei der das Online-Netzwerk vor allem regionale Arbeitsplätze in Mittelstand und Handwerk vermitteln will.

Facebook Jobs solle eine Lücke bei der Arbeitsplatzsuche im Netz schließen, da in gängigen Jobportalen und Karrierenetzwerken oft überregionale Unternehmen im Mittelpunkt stünden.

Die Jobbörse funktioniert so, dass Administratoren von Facebook-Seiten Stellenbeschreibungen veröffentlichen können. Sie tauchten dann nicht nur auf der Facebook-Seite der Firma auf, sondern unter anderem auch im Jobs-Bereich auf. Die Einträge können auch als Werbung im Newsfeed von Facebook-Mitgliedern platziert werden. Bei Interessenten wird das Bewerbungsformular mit Informationen aus dem Facebook-Profil des Nutzers vorausgefüllt. Die Kommunikation zwischen Unternehmen und Bewerber kann über den hauseigenen Chat-Dienst Facebook Messenger laufen.



Thema des Tages

800 Polizisten durchsuchen «Al-Salam-313»-Objekte

Essen/Düsseldorf (dpa) - Großrazzia in Nordrhein-Westfalen gegen mutmaßliche Schleuser sowie Waffen- und Drogenhändler: Mit 800 Kräften ist die Polizei gegen Mitglieder und Sympathisanten der irakisch-syrischen Organisation «Al-Salam-313» vorgegangen. »weiter
Lesen Sie auch:
  • «Al-Salam» im Visier der Ermittler
  • BGH zu Eigenbedarf: Alter allein ist noch kein Härtefall
  • Die Not mit dem Härtefall
  • Computer

    Einigung auf Grundsätze zur Künstlichen Intelligenz

    Paris (dpa) - Die 36 Mitgliedstaaten der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) und sechs weitere Länder haben sich auf erste Grundsätze für den Umgang mit künstlicher Intelligenz verständigt. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Zwei von drei Europäern kennen Datenschutzgrundverordnung
  • Auflagen für Qualcomm sollen Wettbewerb stärken
  • Apple weitet Austausch von Macbook-Tastaturen aus


  • Wissenschaft

    «Quarta» ist Kartoffel des Jahres

    Kaltenberg/Bad Fallingbostel (dpa) - Die Sorte «Quarta» ist die Kartoffel des Jahres 2019. Die Speisekartoffel eigne sich sehr gut für Klöße und weise eine gute Lagerfähigkeit auf, teilte der Arbeitskreis «Kartoffel des Jahres» mit. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Bier aus 5000 Jahre alten Hefekolonien
  • Polizeitechnik gibt der «Toten von Niederpöring» ein Gesicht
  • Neues Nasa-Angebot: Den eigenen Namen zum Mars schicken
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.154,50 +0,09%
    TecDAX 2.908,75 +1,26%
    EUR/USD 1,1155 -0,07%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation