Computer und Co.
02.03.2018

Neue Lesezeichen-Funktion bei Twitter

Berlin (dpa) - Twitter-Nutzer sollen künftig Tweets markieren können, um sie später wiederzufinden. Über die «Bookmark»-Funktion können Inhalte mit einem Lesezeichen gekennzeichnet und dann in einer entsprechenden persönlichen Liste abgerufen werden, wie Twitter mitteilte.

Dazu muss man auf dem neu eingeführten «Teilen»-Symbol, das sich jetzt rechts unter dem Tweet findet, in der Auswahl auf «Tweet zu Bookmarks hinzufügen» tippen.

Durch das Update verändert sich auch das Teilen von Tweets, beispielsweise per WhatsApp oder Mail. Diese Funktion findet sich künftig auch hinter dem «Teilen»-Symbol, das das bisherige Brief-Symbol ersetzt.

Twitter hatte ursprünglich die Möglichkeit, Tweets mit einem Stern als «Favoriten» zu markieren. Viele nutzten das als Lesenzeichen, um Tweets wiederzufinden. Doch 2015 wandelte Twitter die Funktion in Anlehnung an das Facebook-Modell in «Likes» mit einem roten Herzchen um - was für Unsicherheit sorgte, ob jemand einen Beitrag nur für später vormerken wollte oder ihn mag.

Im Kampf um bessere Nutzerzahlen hatte Twitter zuletzt immer wieder neue Funktionen eingeführt. Im Herbst vergangenen Jahres wurde gar das Markenzeichen des Dienstes angetastet, als die Obergrenze der Tweets von 140 Zeichen auf 280 verdoppelt wurde. Ende 2017 erzielte der chronisch verlustbringende Kurznachrichtendienst seinen ersten Quartalsgewinn - knapp zwölf Jahre nach Unternehmensgründung.



Thema des Tages

Weltweiter Aufschrei - Trump zieht bei Migration Notbremse

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat mit einem Dekret die von seiner Regierung selbst begonnene Trennung illegaler Einwanderer von ihren Kindern beendet. An der Unerbittlichkeit seiner Politik ändert das am Mittwoch unterschriebene Dekret allerdings nichts. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Diego Costa rettet Spanien den Sieg
  • USA nach Austritt aus UN-Menschenrechtsrat nahezu isoliert
  • Merkel unter Druck: Italien sagt zu Flüchtlingsrücknahme No
  • Computer

    EU-Ausschuss stimmt für Leistungsschutz und Uploadfilter

    Brüssel (dpa) - Der Rechtsausschuss des Europaparlaments hat sich für die umstrittene Einführung von Upload-Filtern ausgesprochen. Außerdem soll bei der europaweiten Urheberrechtsreform ein Leistungsschutzrecht für Presseverlage eingeführt werden. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Kryptobörse verliert Millionen durch Hackerangriffe
  • Amazon bringt Alexa in Hotelzimmer
  • Soundcloud bringt Werbekampagne für Musiker nach Deutschland


  • Wissenschaft

    Astronautennahrung für Kühe könnte die Umwelt schonen

    Potsdam (dpa) - In Industrieanlagen gezüchtete Mikroben könnten einer Analyse zufolge ein umweltfreundlicheres Futter für Rinder, Schweine und Hühner darstellen als Ackerpflanzen. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Mortler: Nasenspray könnte Zahl der Drogentoten senken
  • Blick aufs Smartphone stört Eltern-Kind-Beziehung
  • Immer mehr künstliche Kniegelenke
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.704,00 +0,21%
    TecDAX 2.832,50 +1,12%
    EUR/USD 1,1578 -0,06%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation