Computer und Co.
17.02.2017

Mehr Transparenz für Verbraucher auf Telekom-Märkten

Bonn (dpa) - Verbraucher werden künftig einen besseren Überblick über ihre Mobilfunk- und Festnetzverträge mit einem Internetzugang erhalten. Die Bundesnetzagentur veröffentlichte für die Betreiber entsprechende Vorgaben.

Danach müssen diese vor einem Vertragsschluss für jedes Produkt ein Informationsblatt in leicht zugänglicher Form bereitstellen. So ließen sich sowohl unterschiedliche Angebote eines Anbieters als auch Produkte anderer Betreiber miteinander vergleichen, erklärte der Präsident der Behörde, Jochen Homann.

Auf maximal einer Seite sollen alle wesentlichen Leistungs- und Vertragsinhalte übersichtlich dargestellt werden. Dabei müsse das Blatt genaue Angaben machen über verfügbare Übertragungsraten, Vertragslaufzeiten, die Bedingungen für die Verlängerung sowie die Beendigung eines Vertrages. Auch die Kosten müssten genannt werden. «Die standardisierten Informationen schaffen eine völlig neue Form der Transparenz auf einen Blick», betonte Homann. Ab dem 1. Juli müssen alle Anbieter diese Informationsblätter bei der Vermarktung ihrer Produkte verwenden.

Die Verordnung sieht außerdem vor, Kunden auch während eines laufenden Vertrags transparent zu informieren. So müssen diese ab Dezember 2017 in den monatlichen Rechnungen unter anderem über das Ende der Vertragslaufzeiten und Kündigungsfristen informiert werden. Ein Anbieter muss sogar den letzten Kalendertag mitteilen, an dem die Kündigung eingehen muss, um eine Vertragsverlängerung zu verhindern. Einen Anspruch haben Verbraucher darüber hinaus auf Informationen über «belastbare Messergebnisse» über die Leistungsfähigkeit des Internetanschlusses. So werden die Unternehmen angewiesen, auf Möglichkeiten zur Überprüfung der Geschwindigkeit hinzuweisen.



Thema des Tages

Borussia Dortmund stürzt Bayern im DFB-Pokal

München (dpa) - Borussia Dortmund hat dem FC Bayern in einem packenden Pokalkampf den nächsten schweren K.o. verpasst. Eine Woche nach dem bitteren Champions-League-Aus gegen Real Madrid unterlag der Titelverteidiger dem Dauerrivalen im Halbfinale mit 2:3 (2:1). »weiter
Lesen Sie auch:
  • Rückschlag für Trump bei Mauerbau - Steuerreform geplant
  • USA bauen Raketenabwehr in Südkorea auf
  • Merkel stellt sich nach Eklat in Israel hinter Gabriel
  • Computer

    Computerspielpreis: «Portal Knights» bestes deutsches Spiel

    Berlin (dpa) - Das Abenteuerspiel «Portal Knights» für Spielekonsolen aus der Entwickler-Schmiede Keen Games in Frankfurt am Main ist am Mittwoch als bestes deutsches Spiel des Jahres ausgezeichnet worden. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Telekom macht mobil im Kampf gegen Cyber-Attacken
  • Deutsche bezahlen Online-Einkäufe am liebsten nach Erhalt
  • Gericht: Keine WhatsApp-Daten deutscher Nutzer für Facebook


  • Wissenschaft

    Nordamerika wohl schon wesentlich früher besiedelt

    San Diego (dpa) - Frühe Menschen haben Nordamerika möglicherweise schon vor etwa 130 000 Jahren erreicht - und damit 115 000 Jahre früher als bisher angenommen. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Miesmuschel behauptet sich auch in saurer werdendem Meer
  • Waljunge flüstern mit ihren Müttern
  • Bier bringt die Pumpe aus dem Rhythmus
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.425,00 -0,34%
    TecDAX 2.076,50 +0,49%
    EUR/USD 1,0905 -0,21%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation