Boulevard
08.03.2018

Birmingham empfängt Prinz Harry und Meghan Markle herzlich

London (dpa) - Prinz Harry (33) und seine Verlobte Meghan Markle (36) sind von einer großen Schar von Zaungästen in Birmingham begrüßt worden.

Auf der letzten Etappe ihrer Großbritannien-Tour vor ihrer für Mai geplanten Hochzeit warteten am Donnerstag mehrere Hundert Schaulustige - und auch einige Vierbeiner - in der zweitgrößten Stadt Großbritanniens auf das Paar. «Danke an alle - Hunde inklusive! - für die herzliche Begrüßung in Birmingham heute Morgen», twitterte der Kensington-Palast, das Büro des Paares.

In einem Videoausschnitt ist zu sehen, wie Prinz Harry einen kleinen Hund streichelt. «Er hat Angst vor Menschen, und ihr habt ihn in eine Umgebung wie diese gebracht», sagte Harry darin zur Frau, die den Vierbeiner auf ihrem Arm hält. In Birmingham besuchten Harry und Meghan ein Bildungszentrums, das sich auf Wissenschaft, Technologie, Ingenieurwesen und Mathematik spezialisiert hat. Außerdem wollte sich das Paar über eine Initiative informieren, die jungen Menschen mit eingeschränkten Möglichkeiten dabei helfen will, in ihren Gemeinden Sporttrainer zu werden.

Die Reise nach Birmingham ist Teil der Vorbereitungen für die Hochzeit am 19. Mai auf Schloss Windsor. Seit der Bekanntgabe ihrer Verlobung im November 2017 waren die beiden bereits auf Stippvisite in London, in Nottingham, in Schottland und in der walisischen Hauptstadt Cardiff.



Thema des Tages

Kim will Atomstätte schließen und Inspekteure zulassen

Pjöngjang (dpa) - In das Ringen um eine atomare Abrüstung Nordkoreas kommt Bewegung. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Empörung in der SPD über Maaßens Beförderung
  • 1:0 in Brügge: BVB beendet Leidenszeit in Champions League
  • Überraschende Lösung im Fall Maaßen
  • Computer

    Patentstreit von Apple und Qualcomm geht weiter

    Mannheim/München (dpa) - Der Patentstreit zwischen Apple und dem Chipkonzern Qualcomm geht in eine neue Runde vor deutschen Gerichten. Den Auftakt machte eine Anhörung zu einer Qualcomm-Klage in Mannheim. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Netzagentur verteidigt Pläne für Mobilfunk-Versteigerung
  • Bei Internet-Ausbau soll niemand zurückgelassen werden
  • Gesundheits-App «Vivy» für Millionen Versicherte am Start


  • Wissenschaft

    Tuberkulose bleibt tödlichste Infektionskrankheit vor Aids

    New York (dpa) - Noch vor der Immunschwächekrankheit Aids ist Tuberkulose nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) weiterhin die tödlichste Infektionskrankheit der Welt. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Süchtig nach Likes und Strikes
  • Junge Meeresschildkröten stärker von Plastikmüll bedroht
  • Studie: Rechtschreibung lernt sich am besten mit der Fibel
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.165,50 +0,06%
    TecDAX 2.907,50 -0,00%
    EUR/USD 1,1674 +0,03%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation