Boulevard
09.02.2018

Johanna Wokalek: Liebe ist immer Risiko

Paris/München (dpa) - Für Schauspielerin Johanna Wokalek (42, «Der Baader Meinhof Komplex») hat Liebe immer auch mit Kompromissen und Risiko zu tun. «Die Liebe ist ein Risiko. Wenn ich liebe, riskiere ich mich», sagte sie im Interview des «Süddeutsche Zeitung Magazins», das das Thema Liebe zum Schwerpunkt hatte.

Aber auch ohne Kompromisse sei die Liebe nicht möglich, so Wokalek. Sie bedeute auch, sich entgegenzukommen und bereit zu sein, gemeinsam einen noch unbekannten Weg einzuschlagen. «Wenn man liebt, sieht man die Welt durch vier Augen. Und das ist halt schöner als durch zwei. Man sieht mehr.» Wokalek lebt mir ihrem Mann, dem Dirigenten Thomas Hengelbrock, und dem gemeinsamen Sohn in Paris.



Thema des Tages

Türkei verhängt Sanktionen gegen Produkte aus den USA

Istanbul (dpa) - Im Konflikt mit den USA hat die Türkei Einfuhrzölle auf zahlreiche US-Produkte erhöht. Damit reagiere das Land direkt auf Sanktionen und Strafzölle der USA, die der stellvertretende Präsident Fuat Oktay, am Mittwoch auf Twitter «bewusste Angriffe der US-Regierung» nannte. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Weiter Vermisste unter Trümmern in Genua
  • Behörden müssen abgeschobenen Islamisten Sami A. zurückholen
  • CDU diskutiert Günther-Vorstoß zu Perspektiven für Geduldete
  • Computer

    Geschäft mit Computer- und Videospielen boomt

    Köln (dpa) - Das Geschäft mit Computer- und Videospielen boomt: Im ersten Halbjahr 2018 sei der Umsatz des Games-Marktes um 17 Prozent auf rund 1,5 Milliarden Euro gestiegen, berichtete der Verband der deutschen Games-Branche (game) in Köln zur bevorstehenden Messe Gamescom. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Hacker bereichern sich heimlich über fremde PCs
  • Anteil deutscher Spiele-Entwicklungen nun unter 6 Prozent
  • Hacker können mit manipuliertem Fax Firmennetzwerke knacken


  • Wissenschaft

    Kosmonauten installieren Antenne für Icarus-Projekt auf ISS

    Baikonur (dpa) - Zwei Kosmonauten haben die Internationale Raumstation ISS zu entscheidenden Vorbereitungsarbeiten für ein deutsch-russisches Forschungsprojekt verlassen. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Ersatz-Schädlingsgift schädigt Hummeln
  • Riskante Hitze: Wenn Bäume plötzlich Äste verlieren
  • Albino-Orang-Utan muss länger auf Freiheit warten
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.164,50 -1,57%
    TecDAX 2.843,00 -2,43%
    EUR/USD 1,1345 +0,00%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation