Boulevard
09.02.2018

Justin Timberlake erobert die Charts

Baden-Baden (dpa) - Justin Timberlake ist wieder ganz oben angekommen: Mit «Man Of The Woods» steht der Superstar zum zweiten Mal an der Spitze der offiziellen deutschen Albumcharts. 2013 war ihm dies schon einmal mit «The 20/20 Experience» gelungen, wie GfK Entertainment am Freitag berichtete.

Klubbb3, die Band von Florian Silbereisen, kehren mit «Wir werden immer mehr!» vom sechsten auf den zweiten Platz zurück. Ed Sheeran klettert mit «÷» (sprich: Divide) von Fünf auf Drei. Helene Fischer folgt mit dem Album «Helene Fischer» auf der Vier. Die britischen Heavy Metaller von Saxon steigen mit «Thunderbolt» auf Platz fünf ein - der erste Top-Ten-Einstieg in fast 40 Jahren Bandgeschichte, wie es hieß.

In den Single-Charts führt Ed Sheeran («Perfect») und steht gemeinsam mit Eminem («River») auch auf der Zwei. Dritter ist Bausa («Was du Liebe nennst»). Deutschrapper Ufo361 («Beverly Hills») steigt auf der Vier ein.



Thema des Tages

Schauspieler Bruno Ganz gestorben

Zürich (dpa) - Bruno Ganz, einer der bedeutendsten Film- und Theaterschauspieler im deutschsprachigen Raum, ist tot. Er starb im Alter von 77 Jahren am Samstag in seiner Heimatstadt Zürich. »weiter
Lesen Sie auch:
  • USA behandeln europäische Autos als Sicherheitsgefahr
  • Großer Widerstand gegen Trumps Notstandserklärung
  • Verhärtete Fronten in München: Merkel rechnet mit Trump ab
  • Computer

    5G: Eilantrag von Vodafone könnte Frequenzauktion verzögern

    Köln (dpa) - Der Widerstand gegen Mobilfunk-Ausbauregeln der Bundesnetzagentur verstärkt sich. Nach Telefónica reichte mit Vodafone ein weiterer Netzbetreiber Antrag auf Eilrechtsschutz beim Kölner Verwaltungsgericht ein, wie ein Behördensprecher sagte. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • IT-Verband gegen Smartphone-Verbot für Kinder unter 14
  • Facebook droht Milliarden-Datenschutzstrafe in den USA
  • Deutschland will bei Künstliche Intelligenz aufholen


  • Wissenschaft

    Zecken breiten sich aus: Höchststand bei Hirnentzündung FSME

    Berlin (dpa) - In Deutschland sind 2018 überdurchschnittlich viele Menschen an der von Zecken übertragenen Hirnentzündung FSME erkrankt. Zudem gab es bei den Risikogebieten einen Sprung nach Norden. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • In die Fotofalle getappt: Seltener schwarzer Leopard gefilmt
  • Nasa gibt Mars-Rover «Opportunity» auf
  • Neue Schildkrötenart steht kurz vor Ausrottung
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 11.337,50 +2,23%
    TecDAX 2.593,00 +1,13%
    EUR/USD 1,1293 -0,02%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation