Überblick
16.06.2019

USA und Schweden nach klaren Siegen im WM-Achtelfinale

Nizza/Paris (dpa) - Titelverteidiger USA und Schweden sind ohne Probleme in das Achtelfinale der Frauen-Weltmeisterschaft in Frankreich gestürmt.

Die Amerikanerinnen dominierten trotz einer stark veränderten Startelf den WM-Neuling Chile nach Belieben und erreichten mit dem 3:0 (3:0)-Sieg im Pariser Prinzenpark problemlos die K.o.-Runde. Die Tore für die Rekordweltmeisterinnen erzielten die Carli Lloyd (11. Minute/35.), die in der Schlussphase noch einen Foulelfmeter vergab, und Julie Ertz (26.).

Eine höhere Niederlage verhinderte Chiles Torfrau Christiane Endler, die einen deutschen Vater hat, mit zahlreichen Glanzparaden. 45.600 Zuschauer sahen die Partie, damit kamen sogar einige Hundert mehr als beim Eröffnungsspiel Frankreich gegen Südkorea (45.261).

Im abschließenden Vorrundenspiel am kommenden Donnerstag (21.00 Uhr) treffen die punktgleichen Mannschaften aus den USA und Schweden im Kampf um den Gruppensieg direkt aufeinander. Das Drei-Kronen-Team hatte beim klaren 5:1 (3:0) über Thailand in Nizza ebenfalls keine Mühe, den zweiten Sieg einzufahren.

Linda Sembrant gelang bereits in der 6. Minute das bisher schnellste Turniertor. Die weiteren Treffer erzielten Kosovare Asllani (19.), Fridolina Rolfö (42.) vom FC Bayern, Lina Hurtig (81.) und Elin Rubensson (90.+6/Foulelfmeter). Kanjana Sung-Ngoen (90.+1) traf für die Thailänderinnen, die zum Auftakt beim 0:13 gegen die USA die höchste Niederlage bei einer Frauen-WM kassiert hatten.



Thema des Tages

Mannheim hebt Bußgelder wegen Fridays-for-Future-Demos auf

Mannheim (dpa) - Nach breiter Kritik hat die Stadt Mannheim die Bußgelder gegen vier Familien aufgehoben, deren Kinder während der Schulzeit an Klimaprotesten teilgenommen hatten. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Soll Fliegen teurer werden? Viel Kritik an Schulze-Vorstoß
  • Iran setzt ausländischen Tanker fest und verhaftet Crew
  • Razzia gegen Islamisten - kein konkreter Anschlagsplan
  • Computer

    Große Wirtschaftsmächte warnen vor Facebook-Geld Libra

    Chantilly (dpa) - Deutschland, Frankreich, die USA und andere große Wirtschaftsmächte warnen vor einer digitalen Währung des Internetriesen Facebook. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Schwieriger Kampf gegen gefälschte Online-Bewertungen
  • Gamescom in Köln mit erweiterter Fläche
  • Jameda setzt auf Boom bei Online-Sprechstunden


  • Wissenschaft

    Ausstellung zeigt kreative Antworten auf Klimawandel

    Tel Aviv (dpa) - Wie Städte dem Klimawandel konstruktiv begegnen können, zeigt eine Ausstellung im Kunstmuseum Tel Aviv. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • «Absurdes Unterfangen»: Künstliche Beschneiung der Antarktis
  • Galileo-Satellitennavigation wieder in Betrieb
  • Wo in Deutschland Mondgestein zu sehen ist
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.232,00 -0,88%
    TecDAX 2.839,00 -1,31%
    EUR/USD 1,1235 +0,06%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation