Überblick
25.05.2019

Urs Fischer vor Relegations-Showdown: VfB bleibt Favorit

Berlin (dpa) - Trainer Urs Fischer sieht den 1. FC Union Berlin trotz der guten Ausgangslage für das Relegations-Rückspiel gegen den VfB Stuttgart als Außenseiter.

«Ich bleibe bei der Meinung: Favorit bleibt Stuttgart», sagte der Schweizer vor der Partie am Montag (20.30 Uhr/Eurosport Player) im ausverkauften Stadion An der Alten Försterei. Das 2:2 vom Donnerstag sei «ein gutes Resultat».

Für den erstmaligen Aufstieg in die Fußball-Bundesliga würde Union schon ein torloses Unentschieden oder ein 1:1 reichen. «Wenn du mit dem Gedanken ins Spiel gehst, 0:0 zu spielen, wird das nicht aufgehen», warnte Fischer. «Wir gehen mit der Einstellung aufs Feld, zu gewinnen. Wir müssen im Kopf haben, wieder Tore zu erzielen.»

Fischer ließ offen, ob der im Hinspiel gelbgesperrte Florian Hübner in die Innenverteidigung zurückkehrt oder Routinier Michael Parensen seinen Platz behält. Der 53-Jährige muss wegen Gelbsperren auf Kapitän Christopher Trimmel und Felix Kroos verzichten.

Die Euphorie rund um die Eisernen macht Fischer als positiven Faktor aus. «Die Vorfreude ist da, aber ich habe nicht das Gefühl, dass es zu viel wird», sagte er. Es sei «Wahnsinn» und «unglaublich», dass so viele Zuschauer das Hinspiel auf Leinwänden im eigenen Stadion verfolgt hatten.



Thema des Tages

CDU-Spitze beschließt Klimakonzept

Berlin (dpa) - Die CDU hat vier Tage vor den geplanten weitreichenden Entscheidungen im schwarz-roten Klimakabinett ihr Konzept für mehr Klimaschutz beschlossen. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Angriff auf saudische Raffinerie: Trump droht mit Vergeltung
  • Brexit: Johnson hält Einigung bis zum EU-Gipfel für möglich
  • Brexit-Zeitplan: Was als nächstes ansteht
  • Computer

    iPhone-App für vertrauliche Behörden-Gespräche freigegeben

    Berlin/Bonn (dpa) - Vertrauliche Gespräche können Mitarbeiter von Behörden künftig mit einer Verschlüsselungs-App der Deutschen Telekom auch auf dem iPhone führen. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) habe die Mobile Encryption App freigegeben, teilte die Telekom mit. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Datenschützer verbietet AfD-Meldeportal «Neutrale Schule»
  • Paris will Entwicklung von Libra in Europa nicht erlauben
  • Online-Spiele in Ultra-Tempo: Tokyo Game Show öffnet Tore


  • Wissenschaft

    Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

    Bristol/Cambridge (dpa) - So schwierig sieht es doch nicht aus, gerade für eine mathematische Formel: 42 = x³ + y³ + z³ - doch gelöst wurde sie erst vor kurzem und mit allerhand Aufwand. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Schwarzes Loch in der Milchstraße scheint gefräßiger zu sein
  • Neuer Komet ist möglicherweise interstellarer Besucher
  • NDR: Pharmakonzerne entwickeln keine neuen Antibiotika mehr
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.407,50 -0,49%
    TecDAX 2.868,75 -0,12%
    EUR/USD 1,1031 -0,38%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation