Überblick
26.03.2019

Bericht: Weltmeister Lucas Hernández im Sommer zu Bayern

München (dpa) - Der Transfer des französischen Fußball-Weltmeisters Lucas Hernández von Atlético Madrid zum FC Bayern München rückt immer näher. Laut der französischen Fußball-Zeitung «France Football» wird der Verteidiger im Sommer zum deutschen Rekordmeister wechseln.

In dem Bericht wird über ein Gesamtvolumen des Geschäfts in Höhe von 160 Millionen Euro spekuliert. Geschätzte 85 Millionen davon müssten die Münchner allein an Atlético bezahlen - das wäre Rekord für den FC Bayern und die Bundesliga. In Madrid hat der 23 Jahre alte Verteidiger eine Ausstiegsklausel.

Lucas Hernández ist schon länger als ein Bayern-Neuzugang für den Umbruch im Gespräch. «Wenn wir Hernandez kriegen könnten, könnte ich mir vorstellen, 80 Millionen zu bezahlen. Unser Finanzchef spielt auch noch eine große Rolle dabei», hatte Präsident Uli Hoeneß vor einem Monat gesagt und über die Möglichkeit dieses Transfers gesprochen. Laut «France Football» soll ein Vertrag mit einer Laufzeit bis 2025 im Gespräch sein.

Bislang steht der französische Weltmeister Benjamin Pavard (22) vom VfB Stuttgart als Verpflichtung für die neue Spielzeit fest. Zudem haben sich die Münchner die Dienste von Stürmertalent Jann Fiete Arp (19) vom Zweitligisten Hamburger SV gesichert. Sein großes Interesse am 18 Jahre alten Engländer Callum Hudon-Odoi vom FC Chelsea hat der FC Bayern mehrfach bestätigt. Spekuliert wurde zuletzt auch schon über den Ivorer Nicolas Pépe von OSC Lille oder Timo Werner von RB Leipzig.



Thema des Tages

Frau bei «terroristischem Vorfall» in Nordirland erschossen

Londonderry (dpa) - Unruhen auf der Grünen Insel: Bei gewaltsamen Ausschreitungen ist in der nordirischen Stadt Londonderry eine Journalistin mit einem Kopfschuss getötet worden. »weiter
Lesen Sie auch:
  • «Alarmglocken»: Schwächster Abstiegsk(r)ampf der Geschichte
  • Angehörige der Unglücksopfer auf dem Weg nach Madeira
  • Mueller-Bericht: Trump wollte Ermittlungen vereiteln
  • Computer

    Berliner macht Eichhörnchen zu Facebook-Stars

    Berlin (dpa) - Sie heißen Koala, Fridolin und Frédéric, haben buschige Schwänzchen und Kulleraugen und sind mittlerweile kleine Internetstars: Der Berliner Frank Wilde hat Eichhörnchen, die ihn regelmäßig auf seiner Dachterrasse besuchen, auf seinem Facebook-Account berühmt gemacht. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Verwertungsgesellschaft VG Media will Milliarden von Google
  • Apple startet zweite Roboter-Linie zum iPhone-Recycling
  • Neue Datenschutz-Panne bei Facebook


  • Wissenschaft

    Als die Nasa Astronauten zum Training nach Bayern schickte

    Nördlingen (dpa) - Die Mondlandung der US-Amerikaner vor fast 50 Jahren verfolgten Millionen Menschen live vorm Fernseher. Eine kleine Stadt in Nordschwaben hat seit jener Zeit ein besonders enges Verhältnis zur Nasa: Die US-Raumfahrtbehörde schickte einst Astronauten zu einem Lehrgang nach Nördlingen. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Geheimnisse von Gewitterblitzen gelüftet
  • Forscher weisen frühestes Molekül des Universums im All nach
  • 200 Millionen Jahre alter Saurier-Fußabdruck entdeckt
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.248,00 +0,78%
    TecDAX 2.810,00 -0,11%
    EUR/USD 1,1243 +0,10%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation