Überblick
11.10.2018

Löw trainiert vor Abreise erstmals mit allen Spielern

Berlin (dpa) - Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat das letzte Training vor der Abreise nach Amsterdam erstmals mit dem kompletten Kader bestritten. Bundestrainer Joachim Löw standen in Berlin 18 Feldspieler und drei Torhüter zur Verfügung.

Der für Kevin Trapp nachnominierte Schlussmann Bernd Leno war im Amateurstadion von Hertha BSC erstmals dabei. Am Freitag fliegt der DFB-Tross nach Amsterdam, wo am frühen Abend auch das Abschlusstraining für das Nations-League-Spiel gegen Gastgeber Niederlande stattfinden wird.

Die Nationalspieler blicken mit Vorfreude, aber auch Anspannung den beiden Partien am Samstag (20.45 Uhr) gegen die Holländer und drei Tage später in Paris gegen Weltmeister Frankreich entgegen. «Wir versuchen, die zwei Spiele zur weiteren Verbesserung zu nutzen», sagte der Gladbacher Matthias Ginter vor dem Training am Donnerstag.

Die Gruppe 1 der höchsten Liga führen die Franzosen, die schon zwei Partien ausgetragen haben, mit vier Punkten vor Deutschland (1) und den Niederlanden (0) an. Der Tabellenerste qualifiziert sich mit den drei weiteren Gruppensiegern der League A für das Finalturnier im Juni 2019, bei dem der erste Nations-League-Sieger ausgespielt wird.

Der Gruppenletzte muss in die League B absteigen. Minimalziel für den Deutschen Fußball-Bund (DFB) und Löw ist damit Platz zwei, um nach dem WM-Desaster einen weiteren sportlichen Abstieg zu verhindern.



Thema des Tages

Oberste EU-Richter stoppen die deutsche Pkw-Maut

Luxemburg/Berlin (dpa) - Die geplante Einführung der Pkw-Maut in Deutschland ist nach jahrelangem Streit geplatzt. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) erklärte das Prestigeprojekt der CSU in der großen Koalition für rechtswidrig, weil es Autofahrer aus dem Ausland benachteilige. »weiter
Lesen Sie auch:
  • CSU kassiert Klatsche
  • Totalschaden für die Maut
  • Seehofer: «Rechtsextremer Anschlag gegen uns alle»
  • Computer

    Facebook will eine digitale Weltwährung etablieren

    Menlo Park (dpa) - Facebook will die Finanzwelt umkrempeln: Das Online-Netzwerk hat eine neue globale Währung erfunden. Das Digitalgeld mit dem Namen Libra basiert ähnlich wie der Bitcoin auf der sogenannten Blockchain-Technologie, soll aber ohne Kursschwankungen auskommen. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • «Top 500» der Supercomputer: Ohne «Petaflops» geht nichts
  • Auch Huawei verschiebt Start seines Auffalt-Smartphones
  • Netzagentur verliert Gmail-Streit mit Google vor EuGH


  • Wissenschaft

    Milliarden Menschen noch ohne sauberes Trinkwasser

    Genf (dpa) - Mehr als zwei Milliarden Menschen weltweit haben nach einem Fortschrittsbericht der Vereinten Nationen weiterhin keine sichere Versorgung mit sauberem Trinkwasser. 2,2 Milliarden Menschen sind betroffen, das sind 28,6 Prozent der Weltbevölkerung. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Sonne, Stiche, Salzwasser: Die Haut hat im Sommer Stress
  • Riesige Schwammspinner-Plage in Gunzenhausen und Gera
  • Woher kommt der süße Blick von Hunden?
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.352,00 +2,20%
    TecDAX 2.843,75 +1,78%
    EUR/USD 1,1195 -0,24%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation