Überblick
14.09.2018

Vettel im ersten Singapur-Training Dritter

Singapur (dpa) - Formel-1-Pilot Sebastian Vettel ist beim ersten Training zum Großen Preis von Singapur die drittbeste Zeit gefahren. 

Der Ferrari-Star benötigte für den 5,063 Kilometer langen Marina Bay Street Circuit 1:39,997 Minuten. Schneller als der viermalige Champion war in der ersten Session das Red-Bull-Duo Daniel Ricciardo (1:39,711) und Max Verstappen (1:39,912). Vierter wurde der Finne Kimi Räikkönen im zweiten Ferrari (1:40,486).

Der WM-Führende Lewis Hamilton kam im Mercedes in 1:41,232 Minuten auf dem sechsten Rang noch hinter dem Rheinländer Nico Hülkenberg im Renault (1:41,105 Minuten). Die Zeiten im ersten Training haben allerdings zumeist nur eine begrenzte Aussagekraft.

Vettel muss in Singapur gewinnen, um seine Chance im Titelduell mit dem Briten Hamilton zu wahren. Der Heppenheimer hat vor dem 15. von 21 Saisonrennen einen Rückstand von 30 Punkten auf den Titelverteidiger. Mit vier Siegen ist der Hesse Rekordgewinner in dem asiatischen Stadtstaat.

Ferrari gilt auf dem Straßenkurs mit seinen 23 Kurven als Favorit. Auch dem Red Bull liegt die Strecke. Mercedes-Teamchef Toto Wolff hatte indes den Kurs für sein Team als «die kniffligste Strecke» im Formel-1-Kalender bezeichnet.



Thema des Tages

Wenn der Partner schlägt und tötet

Berlin (dpa) - Jeden Tag versucht im Schnitt ein Mann in Deutschland, seine Partnerin oder Ex-Partnerin zu töten. In 147 Fällen gelang das im vergangenen Jahr, wie aus Zahlen des Bundeskriminalamts hervorgeht, die Frauenministerin Franziska Giffey (SPD) an diesem Dienstag in Berlin vorgestellte. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Die Gefahr daheim: Wenn Partner zum Peiniger werden
  • Opposition: Bund schrammt knapp an neuen Schulden vorbei
  • DRK: Rettungsgassen in 80 Prozent aller Fälle blockiert
  • Computer

    Google kündigt fünftes Rechenzentrum in Europa an

    Mountain View (dpa) - Google will in Dänemark sein fünftes Rechenzentrum in Europa bauen. Der Stromverbrauch der Anlage nahe Fredericia im Westen des Landes soll komplett mit erneuerbarer Energie ausgeglichen werden, kündigte der Internet-Konzern am Dienstag an. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Instagram will härter gegen gefälsche Follower vorgehen
  • Deutscher Unterhaltungselektronik-Markt rückläufig
  • Neuer Chef für Googles Cloud-Geschäft


  • Wissenschaft

    Schnuller dürfen notfalls abgeleckt werden

    Detroit/Berlin (dpa) - Darf der Schnuller zum Säubern abgelutscht werden? Für viele Eltern ist ganz klar: Nein. Schließlich haben auch Zahnärzte lange davon abgeraten. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Raumfrachter «Cygnus» bringt Experimente zur ISS
  • Rätsel gelöst: So entsteht die Würfel-Kacke von Wombats
  • Sternschnuppen der Leoniden kommen
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 11.060,00 -1,64%
    TecDAX 2.471,00 -2,20%
    EUR/USD 1,1395 -0,50%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation