Überblick
19.05.2017

Alexander Zverev erreicht Halbfinale in Rom

Rom (dpa) - Tennisprofi Alexander Zverev ist mit einer starken Leistung erstmals in das Halbfinale eines ATP-Masters-Turniers eingezogen. Der derzeit beste deutsche Spieler gewann in Rom 7:6, (7:4), 6:1 gegen den letztjährigen Wimbledon-Finalisten Milos Raonic aus Kanada.

In der Vorschlussrunde an diesem Samstag trifft der 20-jährige Hamburger auf den langen Amerikaner John Isner, dessen größte Stärke wie bei Raonic der Aufschlag ist. Gegen Trainingspartner Isner, die Nummer 24 der Welt, hat er die bisherigen beiden Duelle gewonnen.

«Ich freue mich riesig jetzt gerade, aber morgen wird es dann schwerer. Zu sehr freuen darf man sich auch nicht. Hoffentlich kann ich morgen genauso gut spielen», sagte Zverev nach der Partie im TV-Sender Sky.

Zverev kam auf dem Sandplatz gut mit dem Weltranglisten-Sechsten Raonic zurecht. Zwar war er beim Stand von 4:5 im ersten Satz nur zwei Punkte vom Verlust des ersten Durchgangs entfernt und musste trotz eines Breaks zum 6:5 noch in den Tiebreak. Dort aber nutzte der Weltranglisten-17. mit einer mächtigen Vorhand seine erste Chance auf den Satzgewinn. «Sonst wäre es schwierig gewesen», sagte Zverev. Mit dem Break zum 3:1 fiel praktisch schon die Entscheidung, nach knapp anderthalb Stunden machte Zverev das Weiterkommen perfekt.

Seine erste Sandplatz-Niederlage in dieser Saison nach bislang 17 Siegen kassierte danach Rafael Nadal. Der wiedererstarkte Spanier verlor 4:6, 3:6 gegen den Österreicher Dominic Thiem. Der neunmalige French-Open-Sieger Nadal hatte zuletzt die Endspiele von Barcelona und Madrid gegen den Weltranglisten-Siebten Thiem gewonnen.



Thema des Tages

SPD-Spitze startet Werbetour für Koalition

Hamburg (dpa) - Die SPD-Spitze hat ihre Werbeoffensive an der Parteibasis für ein Ja zu einer neuen großen Koalition begonnen. Bei der ersten Mitgliederkonferenz warben die designierte SPD-Chefin Andrea Nahles und der kommissarische Vorsitzende Olaf Scholz in Hamburg vehement für ein Bündnis mit CDU und CSU. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Yücel geißelt Türkei als Willkürstaat
  • Nicht weltpolitikfähig? EU will sich von Trump emanzipieren
  • Genosse Angst und Gabriels Zukunft
  • Computer

    Qualcomm: Sicherheitslücke macht Chipbranche stärker

    Davos (dpa) - Die jüngsten Sicherheitslücken bei Computerchips bieten nach Ansicht des Branchenriesen Qualcomm auch große Chancen. «Die Branche wird daraus lernen und stärker werden», sagte Technologiechef Matthew Grob der Deutschen Presse-Agentur. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Provisionszahlungen von Online-Händlern umgelenkt
  • Chipkonzern Qualcomm lässt Tür für Bieter Broadcom offen
  • Konzerne unterzeichnen Charta für mehr Cybersicherheit


  • Wissenschaft

    Krebsrisiko und verarbeiteten Lebensmittel hängen zusammen

    Paris (dpa) Menschen mit hohem Konsum an stark verarbeiteten Lebensmitteln wie Fischstäbchen, abgepackten Snacks und Limo haben ein höheres Krebsrisiko. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Astronaut Gerst: Musste Deutschland mit Google Earth suchen
  • Verkauf homöopathischer Mittel sinkt
  • «Weiter kämpfen»: US-Wissenschaftler nach einem Jahr Trump
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.490,00 +0,31%
    TecDAX 2.575,50 -0,10%
    EUR/USD 1,2408 -0,74%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation