Album der Woche
09.04.2016

Laura Gibson: Mit dem «Empire Builder» in ein neues Leben

Berlin (dpa) - Der «Empire Builder» ist eigentlich ein Zug, der einmal quer durch den Norden Amerikas fährt. Laura Gibson nahm diesen Zug, als sie 2014 von Portland nach New York City zum Studieren zog. «Empire Builder» heißt auch ihr neues Album.

Erinnert sie im ersten Song «The Cause» noch an eine ruhigere Version von The Black Keys, ist in den folgenden Lieder nicht mehr viel davon zu hören. Sie macht halt Country und Folk - und das hört man deutlich. Ihre Stimme bleibt dabei durchweg interessant, sie besitzt eine außerordentliche Tiefe und berührt einen immer wieder aufs Neue.

Laura Gibson verarbeitet in «Empire Builder» den Brand ihrer erst kurz zuvor bezogenen Wohnung in New York. Sie wohnt zeitweise bei verschiedenen Freunden auf dem Sofa. Diese Rastlosigkeit merkt man ihren Songs an. Aber auch das zur Ruhe kommen, sich neu sortieren und nach einem Schicksalsschlag wieder zurechtfinden findet Raum auf «Empire Builder».

Vielleicht ist ihr Album ja auch gar nicht nach dem legendären Zug benannt. Vielleicht erzählt der Titel ja auch von Lauras ganz persönlicher Existenzneugründung. Die Musik passt dazu.



Thema des Tages

FC Bayern dran am BVB: 3:2-Sieg in Augsburg

Augsburg (dpa) - Nach dem schnellsten Eigentor der Liga-Geschichte hat der FC Bayern seine Pflichtaufgabe vor dem Champions-League-Kracher gegen den FC Liverpool glanzlos erledigt. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Deutschland will mehr für Verteidigung tun
  • Die neun wichtigsten Köpfe der Sicherheitskonferenz
  • Das Ringen der großen Mächte ist zurück
  • Computer

    5G: Eilantrag von Vodafone könnte Frequenzauktion verzögern

    Köln (dpa) - Der Widerstand gegen Mobilfunk-Ausbauregeln der Bundesnetzagentur verstärkt sich. Nach Telefónica reichte mit Vodafone ein weiterer Netzbetreiber Antrag auf Eilrechtsschutz beim Kölner Verwaltungsgericht ein, wie ein Behördensprecher sagte. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • IT-Verband gegen Smartphone-Verbot für Kinder unter 14
  • Facebook droht Milliarden-Datenschutzstrafe in den USA
  • Deutschland will bei Künstliche Intelligenz aufholen


  • Wissenschaft

    Zecken breiten sich aus: Höchststand bei Hirnentzündung FSME

    Berlin (dpa) - In Deutschland sind 2018 überdurchschnittlich viele Menschen an der von Zecken übertragenen Hirnentzündung FSME erkrankt. Zudem gab es bei den Risikogebieten einen Sprung nach Norden. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • In die Fotofalle getappt: Seltener schwarzer Leopard gefilmt
  • Nasa gibt Mars-Rover «Opportunity» auf
  • Neue Schildkrötenart steht kurz vor Ausrottung
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 11.337,50 +2,23%
    TecDAX 2.593,00 +1,13%
    EUR/USD 1,1293 -0,02%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation