Aktuell
16.04.2016

Auf dem Wasen geht's wieder rund: Frühlingsfest eröffnet

Stuttgart (dpa) - Die Karussells drehen sich, das Bier fließt: Bei Dauerregen ist in Stuttgart der «Kleine Wasen» eröffnet worden.

Zum 78. Frühlingsfest auf dem Cannstatter Wasen erwarten 250 Schausteller, Wirte und Marktkaufleute bis zum 8. Mai bis zu 1,5 Millionen Besucher. Zum traditionellen Fassanstich trat der «Wasenbürgermeister» Michael Föll (CDU) an. Er brauchte drei routinierte Schläge auf den Zapfhahn, bis das erste Bier floss.

Wie im Herbst bestimmen Dirndl und Lederhosen das Bild rund um das Festgelände. Kleiner Wermutstropfen: Die Maß Bier kostet mit 9,70 bis 9,80 Euro im Durchschnitt ein paar Cent mehr als zuletzt. Das Frühlingsfest ist deutlich kleiner als das Volksfest an gleicher Stelle und gilt als familiärer. Zum «großen Wasen» kommen jährlich vier Millionen Gäste.

Service:

Dauer: 16. April bis 08. Mai 2016


Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag: 12 bis 23 Uhr


Freitag und vor Feiertag: 12 bis 24 Uhr


Samstag und an Feiertag: 11 bis 24 Uhr


Sonntag: 11 bis 23 Uhr



Thema des Tages

Zensus-Urteil: Berlin und Hamburg hoffen auf mehr Geld

Berlin/Hamburg/Karlsruhe (dpa) - Die Länder Berlin und Hamburg hoffen, dass sie vom Grundsatzurteil des Bundesverfassungsgerichts zur Volkszählung 2011 finanziell profitieren. »weiter
Lesen Sie auch:
  • BVB mit Duseltor zum Sieg - Unglückliche Götze-Rückkehr
  • Kim will Atomstätte schließen und Inspekteure zulassen
  • Empörung in der SPD über Maaßens Beförderung
  • Computer

    Patentstreit von Apple und Qualcomm geht weiter

    Mannheim/München (dpa) - Der Patentstreit zwischen Apple und dem Chipkonzern Qualcomm geht in eine neue Runde vor deutschen Gerichten. Den Auftakt machte eine Anhörung zu einer Qualcomm-Klage in Mannheim. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Netzagentur verteidigt Pläne für Mobilfunk-Versteigerung
  • Bei Internet-Ausbau soll niemand zurückgelassen werden
  • Gesundheits-App «Vivy» für Millionen Versicherte am Start


  • Wissenschaft

    Mikroplastik gelangt über Mücken in Vögel und Fledermäuse

    Reading (dpa) Mikroplastik kann Forschern zufolge über Mücken auch in Vögel, Fledermäuse und Spinnen gelangen. Winzige Kunststoffstückchen, die Mücken als Larven im Wasser geschluckt haben, seien auch noch in erwachsenen, fliegenden Insekten zu finden. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Tuberkulose bleibt tödlichste Infektionskrankheit vor Aids
  • Süchtig nach Likes und Strikes
  • Junge Meeresschildkröten stärker von Plastikmüll bedroht
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.164,00 +0,05%
    TecDAX 2.907,50 -0,00%
    EUR/USD 1,1685 +0,12%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation