Aktuell
15.04.2016

Deutsche Teams bei Quidditch-EM in Italien

Gallipoli (dpa) - Harry-Potter-Fans kennen das: Bei der Sportart Quidditch reiten zwei Teams auf Besen über ein Spielfeld, versuchen Tore zu werfen - in Reifen, die auf Rohren befestigt sind. Vor allem wollen sie den «goldenen Schnatz» fangen, von dem es nur einen im Spiel gibt.

Was die Autorin Joanne K. Rowling einst für Harry, Ron und Hermine als Zeitvertreib im Zauberinternat Hogwarts erdacht hat, gibt es mittlerweile real. Am Wochenende findet in Gallipoli in Italien die EM dazu statt, der «European Quidditch Cup». Unter den 40 Mannschaften sind drei deutsche - aus Bonn, Bochum und Darmstadt.

Aus Bonn reisen die «Rheinos» zum Quidditch-Turnier. Es gehe zwar um den Spaß, aber man wolle auch die bestmögliche Platzierung erreichen, sagte Team-Mitglied Leo Müller vor dem Abflug. Er weiß, dass sein Hobby von manchen erstmal belächelt wird. «Für uns ist das schon ein richtiger Sport», erklärt er. Die Meinung würde sich schnell ändern, wenn mal mitgespielt wurde. Quidditch sei ein «Vollkontaktsport».

Die Quidditch-Community ist überschaubar, man kennt sich untereinander. Die Bonner reisen nach eigenen Angaben mit 14 Spielern nach Italien. Seltsame Blicke bei der Gepäckkontrolle am Flughafen seien nicht zu erwarten, sagt Müller - die Besen würden in Italien von der Turnierleitung gestellt. Das Team wurde erst im vergangenen Sommer gegründet. Trainiert wird mit Besen zwischen den Beinen auf der Bonner Hofgartenwiese.



Thema des Tages

Söder und Kurz: Gemeinsam im Geiste und vor der Kamera

Linz (dpa) - Es könnte doch so einfach sein. Zumindest aus der Sicht von Bayerns Ministerpräsident Markus Söder und Österreichs Kanzler Sebastian Kurz. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Dank Tormaschine Ronaldo: Portugal schlägt Marokko 1:0
  • USA ziehen sich aus dem UN-Menschenrechtsrat zurück: «Sumpf»
  • Merkel plant Asyltreffen - Söder legt nach
  • Computer

    EU-Parlament stimmt für Leistungsschutz und Uploadfilter

    Brüssel (dpa) - Der Rechtsausschuss des Europaparlaments hat sich für die umstrittene Einführung von Upload-Filtern ausgesprochen. Außerdem soll bei der europaweiten Urheberrechtsreform ein Leistungsschutzrecht für Presseverlage eingeführt werden. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Kryptobörse verliert Millionen durch Hackerangriffe
  • Amazon bringt Alexa in Hotelzimmer
  • Soundcloud bringt Werbekampagne für Musiker nach Deutschland


  • Wissenschaft

    Astronautennahrung für Kühe könnte die Umwelt schonen

    Potsdam (dpa) - In Industrieanlagen gezüchtete Mikroben könnten einer Analyse zufolge ein umweltfreundlicheres Futter für Rinder, Schweine und Hühner darstellen als Ackerpflanzen. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Mortler: Nasenspray könnte Zahl der Drogentoten senken
  • Blick aufs Smartphone stört Eltern-Kind-Beziehung
  • Immer mehr künstliche Kniegelenke
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.700,00 +0,17%
    TecDAX 2.834,25 +1,19%
    EUR/USD 1,1578 -0,06%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation