CD-Rom-Charts
14.04.2016

Craft-Beer-Tipps von einer Expertin

Berlin (dpa) - Die Craft-Beer-Bewegung - also der Kult um handwerklich gebrautes Bier kleiner Brauereien - hat Zulauf. Es gehe darum, keine industriell gefertigte Massenware zu trinken, sagt in Berlin die Journalistin Nina Anika Klotz, Macherin des Craft-Beer-Magazins «Hopfenhelden».

«Einen guten Craft-Beer-Ort erkennen Sie daran, dass nicht nur ein "Craft Beer" auf der Karte steht, sondern dass der Laden eine gewisse Bierauswahl zu bieten hat - sowohl was die Marken angeht, als auch die Bierstile.» Wenn nicht nur Helles, Pils und Weißbier auf der Karte stehe, sondern auch Pale Ale, Porter oder Barley Wine, sei dies ein gutes Indiz. «Es geht um Vielfalt.»

Wenn das Personal außerdem was zu den Bieren erzählen könne oder ein Bier empfehle, das ein paar Straßen oder Dörfer weiter gebraut werde oder saisonal sei und zudem einen Probierschluck anbiete, dann sei man «in einem hervorragenden Craft Beer Place gelandet».



Thema des Tages

Wenn der Partner schlägt und tötet

Berlin (dpa) - Jeden Tag versucht im Schnitt ein Mann in Deutschland, seine Partnerin oder Ex-Partnerin zu töten. In 147 Fällen gelang das im vergangenen Jahr, wie aus Zahlen des Bundeskriminalamts hervorgeht, die Frauenministerin Franziska Giffey (SPD) an diesem Dienstag in Berlin vorgestellte. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Die Gefahr daheim: Wenn Partner zum Peiniger werden
  • Opposition: Bund schrammt knapp an neuen Schulden vorbei
  • DRK: Rettungsgassen in 80 Prozent aller Fälle blockiert
  • Computer

    Google kündigt fünftes Rechenzentrum in Europa an

    Mountain View (dpa) - Google will in Dänemark sein fünftes Rechenzentrum in Europa bauen. Der Stromverbrauch der Anlage nahe Fredericia im Westen des Landes soll komplett mit erneuerbarer Energie ausgeglichen werden, kündigte der Internet-Konzern am Dienstag an. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Instagram will härter gegen gefälsche Follower vorgehen
  • Deutscher Unterhaltungselektronik-Markt rückläufig
  • Neuer Chef für Googles Cloud-Geschäft


  • Wissenschaft

    Schnuller dürfen notfalls abgeleckt werden

    Detroit/Berlin (dpa) - Darf der Schnuller zum Säubern abgelutscht werden? Für viele Eltern ist ganz klar: Nein. Schließlich haben auch Zahnärzte lange davon abgeraten. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Raumfrachter «Cygnus» bringt Experimente zur ISS
  • Rätsel gelöst: So entsteht die Würfel-Kacke von Wombats
  • Sternschnuppen der Leoniden kommen
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 11.060,00 -1,64%
    TecDAX 2.471,00 -2,20%
    EUR/USD 1,1395 -0,50%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation