CD-Rom-Charts
14.04.2016

«A Wiener, halal!» - Würstelstand für Muslime in Wien

Wien (dpa) - Aus dem Wiener Stadtbild sind Würstelstände nicht wegzudenken. Künftig sollen auch Muslime ohne Bedenken in die Fleischwaren beißen können. Im Juni soll der erste mobile Würstelstand, der komplett auf islamische Zubereitung setzt, eröffnen. Alle Würste werden halal hergestellt.

Der Großteil des Startkapitals wurde bereits per Crowdfunding eingenommen. «Fleisch ist Fleisch, sie werden kaum einen Unterschied schmecken», sagte der kurdische Koch Sakir Turan der Zeitung «Kurier». Turan, der 2003 den ersten Halal-Schlachthof Österreichs gründete, will den Imbissstand gemeinsam mit Kunstorganisationen betreiben.

Religiöse Muslime essen nur Fleisch von geschächteten Tieren. Dabei werden die Tiere vor der Schlachtung in aller Regel nicht betäubt. Der Würstelstand wird zunächst am Wiener Brunnenmarkt in Ottakring stehen, einer Gegend mit vielen muslimischen Bewohnern. Im Verkauf sollen Flüchtlinge mitarbeiten.



Thema des Tages

In Zukunft mehr Wohngeld für Geringverdiener?

Berlin (dpa) - Geringverdiener sollen ab 2020 mehr Wohngeld bekommen. Das berichtet das Redaktionsnetzwerk Deutschland («RND») unter Berufung auf die Beschlussvorlage für den Wohngipfel am Freitag im Berliner Kanzleramt. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Eintracht Frankfurt jubelt im Geistertempel - «Chapeau»
  • SPD hadert mit der «GroKo» - und manche auch mit Nahles
  • Nahles' Not
  • Computer

    Alexa soll Schlüsselrolle im vernetzten Zuhause spielen

    Seattle (dpa) - Amazon setzt mit neuen Geräten und Diensten für seine Assistenzsoftware Alexa zur Dominanz im vernetzten Zuhause an. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • EuGH soll Haftung von Sharehostern klären
  • EU-Verbraucherkommissarin: Verliere Geduld mit Facebook
  • Kaspersky: Firmen müssen Cyber-Security-Pläne entwickeln


  • Wissenschaft

    Kassen zahlen Impfung gegen Papillomviren auch für Jungen

    Berlin (dpa) - Auch Jungen bekommen Schutzimpfungen gegen krebsauslösende Humane Papillomviren (HPV) künftig von der Kasse bezahlt. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Streit um Rechtschreib-Methode
  • Drei Kartelle kontrollieren Großteil des Elfenbeinhandels
  • Mikroplastik gelangt über Mücken in Vögel und Fledermäuse
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.400,50 +0,60%
    TecDAX 2.834,50 +0,34%
    EUR/USD 1,1778 +0,01%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation