Überblick
21.04.2019

Rekordzahl von Holzpaletten in Deutschland produziert

Bad Honnef (dpa) - Die deutschen Hersteller von Transportpaletten haben im vergangenen Jahr einen Produktionsrekord aufgestellt. Sie fertigten fast 111 Millionen Paletten aus Holz, knapp eine halbe Million mehr als 2017, wie der Branchenverband HPE unter Berufung auf Zahlen des Statistischen Bundesamtes mitteilte.

Mit 0,4 Prozent fiel der Zuwachs aber deutlich niedriger aus als 2017. Damals betrug das Produktionsplus 7,43 Prozent. Etwa ein Drittel der Produktion wurde 2018 exportiert. Die Branche, zu der auch Hersteller von Transportkisten, Kabeltrommeln und anderen Verpackungen gehören, erzielte einen Jahresumsatz von rund 2,3 Milliarden Euro.

Die Palettenproduktion gilt als ein Indikator für die Konjunkturentwicklung. «Wir hängen ja direkt am produzierenden Gewerbe», sagte der Verbandsvorsitzende Joachim Hasdenteufel. Es sei deshalb beachtlich, dass es angesichts der abgeschwächten Wirtschaftsentwicklung überhaupt einen Zuwachs gegeben habe. Schon in letzten Quartal 2018 habe sich der Zuwachs bei der Produktion deutlich verlangsamt. Diese Entwicklung habe sich zum Jahresanfang 2019 fortgesetzt.

Deutlich stärker als die Zahl der Paletten stieg 2018 der Wert der Produktion - um 10,9 Prozent auf knapp eine Milliarde Euro. In der Zunahme habe sich vor allem der Anstieg der Holzpreise niedergeschlagen, sagte Hasdenteufel. In den ersten drei Quartalen des vergangenen Jahres sei der Preis von Massivholz für Paletten kräftig gestiegen. Mittlerweile gingen die Preise aber wieder zurück und hätten im ersten Quartal 2019 unter dem Vorjahreswert gelegen. Pro Jahr verarbeitet die Branche rund sechs Millionen Kubikmeter Holz. Das sind nach HPE-Angaben etwa 5,5 Prozent des gesamten Inlandsverbrauchs von rund 110 Millionen Kubikmetern.



Thema des Tages

Nach Mays Abschiedsrede: Wer wird nächster Premierminister?

London (dpa) - Die Tage der britischen Premierministerin Theresa May sind gezählt. Am 7. Juni will sie ihr Amt als Parteichefin abgeben. Dann beginnt das offizielle Auswahlverfahren für einen Nachfolger. Doch das Rennen hat längst begonnen. »weiter
Lesen Sie auch:
  • May tritt zurück: Rennen um ihre Nachfolge hat begonnen
  • Nach Rezo-Video: Politik muss moderner kommuniziert werden
  • Explosion in Lyon: Ermittler suchen nach Tatverdächtigen
  • Computer

    Facebook löscht Milliarden gefälschter Accounts

    San Francisco (dpa) - Facebook hat allein im ersten Quartal dieses Jahres rund 2,2 Milliarden gefälschte Accounts gelöscht. Ein großer Teil davon werde von Spammern angelegt, die die Plattform für dubiose Werbung nutzen wollen, wie der zuständige Facebook-Manager Guy Rosen erläuterte. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Amazon-Armband soll Gefühle erkennen können
  • Bundeskartellamt nimmt Online-Bewertungen unter die Lupe
  • Ein Jahr DSGVO: Viel Arbeit und viele offene Fragen


  • Wissenschaft

    SpaceX bringt 60 Satelliten für globales Internet ins All

    Cape Canaveral (dpa) - Die private US-Raumfahrtfirma SpaceX hat die 60 ersten Satelliten für ihr geplantes weltumspannendes Internet-Netz im All ausgesetzt. Eine «Falcon 9»-Rakete von SpaceX brachte sie in der Nacht in die Umlaufbahn, wie das Unternehmen von Tech-Milliardär Elon Musk mitteilte. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Nester voller Plastik: Basstölpel und die tödliche Gefahr
  • Kinder nach Gebärmutter-Transplantation geboren
  • Schimpansen fressen Schildkröten - auch zum Frühstück
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.047,50 +0,80%
    TecDAX 2.847,00 +0,19%
    EUR/USD 1,1204 +0,19%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation