Überblick
11.02.2019

Weniger Passagiere auf innerdeutschen Flügen

Berlin (dpa) - Für Verbindungen innerhalb Deutschlands sind im vergangenen Jahr weniger Menschen in Flugzeuge gestiegen.

Es waren gut 47 Millionen Passagiere - knapp ein Prozent weniger als im Vorjahr, wie die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen am Montag in Berlin mitteilte.

Das liege an der Insolvenz der Air Berlin, die im Herbst 2017 zum letzten Mal flog. Innerdeutsch sei die Lücke nicht ganz geschlossen, hieß es. Das hat nach Verbandsangaben Folgen für die Fluggäste: Weil zum Teil die Auswahl fehle, stiegen die Preise.

Insgesamt nahm die Zahl der Passagiere an den 22 Flughäfen aber weiter zu, wie kürzlich deutlich geworden war. Denn mehr Menschen brachen zu Zielen innerhalb Europas und auch darüber hinaus auf. 244,3 Millionen Passagiere entsprachen einem Plus von 4,1 Prozent.



Thema des Tages

Selenskyj will Ukraine aus Krise führen

Kiew (dpa) - Mit dem besten Ergebnis bei einer Präsidentenwahl in der Ukraine übernimmt der Komiker Wolodymyr Selenskyj die Macht in dem krisengeschüttelten Land. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Nach Selbstmordattacken: Islamisten unter Verdacht
  • Blutspur: Anschläge auf Christen und Touristen
  • Sri Lanka: Tropeninsel und religiös gespaltenes Land
  • Computer

    Kritik an hohen 5G-Auktionserlösen

    Mainz (dpa) - Die unerwartet hohen Staatseinnahmen aus der Versteigerung von 5G-Mobilfunkfrequenzen stoßen auf scharfe Kritik. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Verwertungsgesellschaft VG Media will Milliarden von Google
  • Apple startet zweite Roboter-Linie zum iPhone-Recycling
  • Neue Datenschutz-Panne bei Facebook


  • Wissenschaft

    Asteroiden helfen ferne Sterne zu vermessen

    Hamburg (dpa) - Mit einem neuen Verfahren lässt sich die Größe ferner Sterne präziser als bisher bestimmen. Dabei fangen spezielle Teleskope feinste Schatten ein, die entstehen, wenn Asteroiden in unserem Sonnensystem vor weit entfernten Sternen vorbeiwandern. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Reste von Blut und Urin in 40.000 Jahre altem Pferde-Fossil
  • Als die Nasa Astronauten zum Training nach Bayern schickte
  • Geheimnisse von Gewitterblitzen gelüftet
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.205,50 -0,14%
    TecDAX 2.799,25 -0,13%
    EUR/USD 1,1254 +0,08%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation