Überblick
08.03.2018

VW-Beschäftigte sollen Prämie von 4100 Euro bekommen

Wolfsburg (dpa) - Angesichts der Rekordergebnisse im vergangenen Jahr stockt Volkswagen die Prämie für die rund 120 000 VW-Mitarbeiter im Haustarif auf.

Die Tarifbeschäftigten der Volkswagen AG erhalten eine um einen «Anerkennungsbetrag» ergänzte Erfolgsbeteiligung von 4100 Euro, wie Volkswagen in Wolfsburg bekanntgab. Der Erfolgsbeteiligung liege eine tariflich vereinbarte zweijährige Berechnung zugrunde.

Der Vorstand habe nach Gesprächen mit den Betriebsratsvorsitzenden der westdeutschen Werke beschlossen, die Prämie wegen des Einsatzes der Belegschaft und des «herausragenden geschäftlichen Erfolgs» um den Anerkennungsbetrag zu ergänzen.

Im vergangenen Jahr lag die Erfolgsbeteiligung bei 2905 Euro. Ein Anteil von 1621 Euro wurde bereits Ende November 2017 an die Mitarbeiter gezahlt, mit dem Mai-Entgelt soll nun der Rest folgen. «Die Anerkennungsprämie hat sich diese Belegschaft verdient», sagte Betriebsratschef Bernd Osterloh der VW-Betriebsratszeitung «Mitbestimmen», die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.

Konzernchef Matthias Müller betonte, die Beschäftigten hätten eine starke Mannschaftsleistung gezeigt. VW-Markenchef Herbert Diess sagte, es gelte zu würdigen, dass die Marke Volkswagen «trotz aller Widrigkeiten» heute viel besser dastehe. Personalvorstand Karlheinz Blessing sagte, der besondere Einsatz der Belegschaft verdiene Anerkennung - darin seien sich Vorstand und Betriebsrat einig.

Der Autokonzern hatte im vergangenen Jahr unterm Strich 11,4 Milliarden Euro eingefahren - damit fiel der auf die Aktionäre entfallende Gewinn mehr als doppelt so hoch aus wie im Vorjahr. Der Umsatz stieg um 6,2 Prozent auf 230,7 Milliarden Euro. Die Erfolgsbeteiligung geht an die Tarifbeschäftigten der Werke Wolfsburg, Hannover, Emden, Salzgitter, Braunschweig und Kassel sowie der Finanztochter.

Zum Vergleich: Bei Daimler sollen die rund 130 000 nach Tarif Beschäftigten in Deutschland im April bis zu 5700 Euro bekommen. Im Vorjahr hatte es 5400 Euro gegeben.



Thema des Tages

Angriffe auf Frauen in Nürnberg: Verdächtiger festgenommen

Nürnberg (dpa) - Nach den Angriffen auf drei Frauen in Nürnberg ist ein Verdächtiger gefasst. Ein 38-jähriger Mann sei aufgrund eines erfolgten DNA-Abgleichs als dringend tatverdächtig festgenommen worden, teilte die Polizei Mittelfranken am Samstagabend mit. »weiter
Lesen Sie auch:
  • UN-Klimakonferenz billigt Regelwerk zum Klimaschutz
  • Dortmund zum vierten Mal Herbstmeister - FC Bayern siegt
  • Massives Polizeiaufgebot bei «Gelbwesten»-Protest
  • Computer

    Datenpanne bei Facebook: Entwickler hatten Zugang zu Fotos

    Menlo Park (dpa) - Durch eine Datenpanne bei Facebook haben Hunderte Apps im September mehrere Tage lang zu weitreichenden Zugriff auf Fotos von mehreren Millionen Mitgliedern des Online-Netzwerks gehabt. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Apple-Chef: Datenhunger könnte Meinungsfreiheit bedrohen
  • YouTube-Jahresrückblick knackt Negativrekord
  • Datenschutz-Klage gegen Facebook vor dem BGH


  • Wissenschaft

    Plastikmüll-Fänger «Ocean Cleanup» funktioniert noch nicht

    Rotterdam (dpa) - Das System «The Ocean Cleanup» zur Säuberung des Pazifiks von Plastikmüll funktioniert noch nicht. Knapp zwei Monate nach dem Start habe die Anlage noch kein Plastik eingesammelt, sagte ein Sprecher des Projekts der Deutschen Presse-Agentur. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Blink Blink: Wie wir mittels Blinzeln kommunizieren
  • Israelische Forscher verwandeln Kot in Kohle
  • Leben von 1,7 Millionen Neugeborenen können gerettet werden
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 10.813,50 -0,48%
    TecDAX 2.503,50 -0,65%
    EUR/USD 1,1306 -0,46%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation