Überblick
12.08.2017

Bundesamt: Dieselprivileg bei Mineralölsteuer abschaffen

Berlin (dpa) - Das Umweltbundesamt (UBA) hat in der Debatte um die Zukunft des Diesels erneut die Abschaffung des Dieselprivilegs bei der Mineralölsteuer ins Gespräch gebracht. Dieses «muss auf den Prüfstand», sagte UBA-Präsidentin Maria Krautzberger der «Rheinischen Post».

«Dieselfahrer zahlen pro Liter Kraftstoff 18,4 Cent weniger als bei Benzin - den Staat kostet diese Subventionierung mittlerweile 7,8 Milliarden Euro pro Jahr, gut dreieinhalb Milliarden davon für die Pkw-Nutzung», sagte Krautzberger.

Selbst bei Abzug der höheren Kfz-Steuern für Diesel-Autos seien das rund eineinhalb Milliarden Euro vom Staat für die Selbstzünder pro Jahr. «Zum Vergleich: Die Förderung für Elektromobilität beträgt knapp eine Milliarde - aber bis 2020», sagte Krautzberger der Zeitung.

Das Umweltbundesamt hatte wiederholt einen Abbau aller «umweltschädlichen Subventionen» gefordert, darunter die niedrigere Diesel-Besteuerung. Eine der Folgen der Subventionen sei die Luftverschmutzung durch Dieselfahrzeuge in den Innenstädte, hieß es.

Erst am Freitag hatte Krautzberger die von den Autobauern eingeführten Prämien für den Kauf neuer Diesel kritisiert. «Begriffe wie Umweltprämie oder Umweltbonus, wie sie derzeit von den Autoherstellern verwendet werden, sind irreführend», sagte die Behördenchefin der Deutschen Presse-Agentur. Umweltprämien müssten sich an Kriterien wie geringem Schadstoffausstoß, niedrigem Verbrauch und zukunftsweisendem Antrieb orientieren.



Thema des Tages

Niederlage für Fußball Liga im Kostenstreit mit Bremen

Bremen (dpa) - Das kann teuer werden für den deutschen Fußball. Das Bundesland Bremen darf die Deutsche Fußball Liga grundsätzlich an Mehrkosten für Polizeieinsätze bei Hochrisikospielen der Bundesliga beteiligen. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Eskalation in Syrien: UN und USA sind beunruhigt
  • Trump trifft nach Schulmassaker Schüler und Lehrer
  • Umfrage: Deutsche zu Fahrverboten gespalten
  • Computer

    Mobilfunknetz-Ausbau: Vodafone und Telefónica kooperieren

    Düsseldorf/München (dpa) - Beim Ausbau ihrer Mobilfunk-Netze gehen die beiden Konkurrenten Vodafone und Telefónica künftig in einem Pilotprojekt gemeinsame Wege. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Sony entwickelt App für japanische Taxi-Firmen
  • Mobilfunker wollen unerwünschte Drohnen abwehren
  • Wie Händler Smartphones für Werbung nutzen


  • Wissenschaft

    Maya-Kunst und Knochenfunde in längster Unterwasserhöhle

    Mexiko-Stadt, (dpa) - In dem kürzlich in Mexiko entdeckten längsten Unterwasser-Höhlensystem der Welt sind Forscher auf etwa
    15.000 Jahre alte Knochen von Riesenfaultieren und Elefantenvorfahren gestoßen. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Was anfällig für Fake News macht
  • Unentschieden: Low-Fat-Diät genauso gut wie Low-Carb-Diät
  • Forscher simulieren in der Wüste Leben auf dem Mars
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.382,00 -0,85%
    TecDAX 2.573,00 -0,72%
    EUR/USD 1,2318 -0,15%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation