Aktuell
16.04.2016

«Goldener Kirchturm 2015» geht an Gemeinde in Wettin

Schönebeck (dpa) - Die Kirchengemeinde St. Nikolai in Wettin bekommt den «Goldenen Kirchturm 2015» für Sachsen-Anhalt.

Die Gemeinde erhalte den mit 3000 Euro dotierten Preis für die Restaurierung und Sanierung des Kirchengebäudes für eine multifunktionale Nutzung, teilte die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland in Schönebeck mit. Dort erfolgte die Preisverleihung im Rahmen des Jahrestreffens der Kirchbauvereine. Anerkennungspreise in Höhe von 1000 Euro bekamen der Förderverein Gollwitzer Dorfkirche und der Förderverein Barock-Kirche Karow.

Die Stadtkirche St. Nikolai ist den Angaben zufolge die größte und älteste Kirche Wettins. Im 12. Jahrhundert im romanischen Stil erbaut wurde sie später gotisch umgestaltet. Die Kirche wird nicht nur als sakraler Raum für Gottesdienste, sondern dient auch als kultureller Veranstaltungsort für Ausstellungen, Feiern, Theater und Konzerte.

In Kirchbauvereinen engagieren sich Gemeindemitglieder und Bewohner auf lokaler Ebene für den Erhalt ihrer Ortskirchen. In Sachsen-Anhalt gibt es über 260 Fördervereine und Einzelinitiativen mit mehr als 8000 Ehrenamtlichen. Das Bundesland zählt 1774 evangelische Kirchen und Kapellen.



Thema des Tages

Dutzende Verletzte an Venezuelas Grenze

Cúcuta/Boa Vista (dpa) - Im erbitterten Machtkampf zwischen Opposition und sozialistischer Regierung in Venezuela haben sich die Spannungen an den Grenzen des verarmten Krisenstaats massiv verschärft. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Bayern setzt BVB unter Druck - Schalkes Heidel hört auf
  • Missbrauchsskandale: Druck auf den Papst wächst
  • Eisenbichler genießt WM-Titel und Doppelerfolg
  • Computer

    5G-Mobilfunk: Bundesnetzagentur peilt Auktion am 19. März an

    Bonn (dpa) - Für die umstrittene Auktion der 5G-Mobilfunkfrequenzen hat die Bundesnetzagentur einen vorläufigen Termin bekanntgegeben. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Aufbruchstimmung auf dem Mobile World Congress in Barcelona
  • Streit um Unitymedia-Vorgehen bei Kunden-Hotspots vor BGH
  • Muss YouTube Nutzerdaten preisgeben?


  • Wissenschaft

    Japanische Raumsonde «Hayabusa2» auf Asteroiden gelandet

    Tokio (dpa) - Rund 340 Millionen Kilometer von der Erde entfernt ist die japanische Raumsonde «Hayabusa2» erfolgreich auf dem Asteroiden Ryugu gelandet. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Neue Prothesen mit mehr Gefühl
  • Forscher stellen kleinsten Neptunmond vor
  • Ein See in knalligem Pink
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 11.476,00 +0,46%
    TecDAX 2.616,50 +0,56%
    EUR/USD 1,1335 -0,02%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation