Aktuell
16.04.2016

Verein lädt zum Welterbe-Wandertag an Saale und Unstrut

Naumburg (dpa) - Das frühere Zisterzienserkloster Pforta ist diesmal Start- und Zielpunkt für den Welterbewandertag. Zum dritten Mal lädt heute der Förderverein Welterbe zu Wanderungen durch die alte Kulturlandschaft an Saale und Unstrut ein.

Zur Wahl stehen mehr als zehn Wander- und Radtouren mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, wie der Verein mitteilte. Angeboten werden zudem Führungen durch das Klostergelände. Heute beherbergt das frühere Kloster die Landesschule zur Begabtenförderung und das Landesweingut. Die Veranstalter hoffen auf bis zu 500 wanderfreudige Teilnehmer. Das hänge aber natürlich vor allem vom Wetter ab, sagte eine Sprecherin.

Die Bewerbung um den UNESCO-Welterbetitel für den Naumburger Dom und die Kulturlandschaft an Saale und Unstrut war im ersten Anlauf gescheitert. Das Welterbekomitee hatte den entsprechenden Antrag zur Überarbeitung zurückgegeben. Anfang 2016 reichte der Förderverein eine überarbeitete Variante erneut ein. Eine Entscheidung gibt es noch nicht.



Thema des Tages

Duo S!sters gewinnt deutschen ESC-Vorentscheid

Berlin (dpa) - Das Duo S!sters hat den deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest (ESC) gewonnen. Die beiden Sängerinnen Carlotta (19) aus Hannover und Laurita (26) aus Wiesbaden setzten sich am Freitagabend in Berlin in der TV-Sendung «Unser Lied für Israel» mit dem Song «Sister» gegen sechs Konkurrenten durch. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Verschwundene Beweismittel: Streit um die Verantwortung
  • Beweise verschwunden - Wer trägt die Schuld?
  • Die Linke ringt um ihren Kurs in Sachen Europa
  • Computer

    5G-Mobilfunk: Bundesnetzagentur peilt Auktion am 19. März an

    Bonn (dpa) - Für die umstrittene Auktion der 5G-Mobilfunkfrequenzen hat die Bundesnetzagentur einen vorläufigen Termin bekanntgegeben. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Aufbruchstimmung auf dem Mobile World Congress in Barcelona
  • Streit um Unitymedia-Vorgehen bei Kunden-Hotspots vor BGH
  • Muss YouTube Nutzerdaten preisgeben?


  • Wissenschaft

    Japanische Raumsonde «Hayabusa2» auf Asteroiden gelandet

    Tokio (dpa) - Rund 340 Millionen Kilometer von der Erde entfernt ist die japanische Raumsonde «Hayabusa2» erfolgreich auf dem Asteroiden Ryugu gelandet. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Neue Prothesen mit mehr Gefühl
  • Forscher stellen kleinsten Neptunmond vor
  • Ein See in knalligem Pink
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 11.476,00 +0,46%
    TecDAX 2.616,50 +0,56%
    EUR/USD 1,1335 -0,02%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation