Aktuell
15.04.2016

Picasso-Bilder aus WestLB-Sammlung gestohlen

Düsseldorf (dpa) - Aus der Kunstsammlung der ehemaligen WestLB in Düsseldorf sind wertvolle Werke berühmter Künstler gestohlen worden.

Unter anderem fehlten Lithographien der berühmten Stier-Serie von Pablo Picasso sowie ein Werk der Expressionistin Gabriele Münter, bestätigte ein Sprecher der WestLB-Nachfolgerin Portigon AG am Freitag. Der «Spiegel» hatte zuerst über den Fall berichtet.

Insgesamt gehe es um zwölf Positionen, sagte der Portigon-Sprecher. Darunter sei die Stierserie von Picasso mit elf Lithographien sowie das Bild «Das Haus» von Gabriele Münter. Bereits um den Jahreswechsel 2014/15 hätten Mitarbeiter bemerkt, dass der Tresorraum für Kunst zu ungewöhnlichen Zeiten geöffnet worden war, bestätigte der Sprecher den «Spiegel»-Bericht. Eine Prüfung ergab, dass Kunstobjekte fehlten.

Die Staatsanwaltschaft Düsseldorf ermittelte, doch Anfang 2016 wurde das Verfahren eingestellt. «Die Ermittlungen haben zu keinem hinreichenden Tatverdacht gegen bestimmte Personen geführt», sagte der Sprecher. Aus der Kunstszene gab es auch keine Hinweise. Die verschwundenen Arbeiten stehen nun im Fahndungssystem der Polizei.

Um den Kunst-Besitz der ehemaligen WestLB war zuletzt heftig gerungen worden. Die wichtigsten Werke aus der Sammlung sollen mit Hilfe des Landes von einer Stiftung gekauft werden. Insgesamt hatten die Banker fast 400 Arbeiten erstanden, darunter Arbeiten von großen Namen wie August Macke und Paul Signac. Welche Werke in die landeseigene Stiftung kommen, steht noch nicht fest.

Die verschwundenen Kunstwerke waren in Räumen der Portigon in Düsseldorf eingelagert. Der Zugang war durch ein von der Versicherung abgenommenes Sicherungssystem geregelt. Offenbar hatten aber mehrere Personen Zugriff auf den dafür erforderlichen Chip.

«Die Räume für Kunst wurden seit Jahren genutzt», berichtet der Portigon-Sprecher. Nachdem die krisengeschüttelte WestLB auf Druck der EU zerschlagen wurde, schrumpfte die Mitarbeiterzahl von 4000 auf nun 250 bei der Portigon. Kunstwerke, die einst die Filialen schmückten, kamen ins Depot nach Düsseldorf.



Thema des Tages

Sieger Erdogan: Wahl wird Jahrhundert unseres Landes prägen

Istanbul (dpa) - Nach seinem Wahlsieg in der Türkei kann Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan mindestens fünf Jahre lang mit deutlich mehr Macht weiterregieren. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Abgeordnete: Lage an Bord der «Lifeline» spitzt sich zu
  • Das Präsidialsystem in der Türkei
  • Tajani fordert Milliarden zur Schließung der Mittelmeerroute
  • Computer

    Uber beteuert Neuanfang nach Verlust von Taxi-Lizenz

    London (dpa) - Der Fahrdienst-Vermittler Uber hat sich nach eigenen Angaben seit dem Verlust seiner Taxi-Lizenz in London in Sachen Fahrgast-Sicherheit komplett neu aufgestellt. Das sagte der Anwalt des US-Unternehmens, Tom de la Mare, vor einem Gericht in London. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • «Top 500»: USA holt sich Krone bei Supercomputern zurück
  • Barley: WhatsApp-Kommunikation in andere Dienste ermöglichen
  • Unterhalten mit Relevanz: Grimme Online Award verliehen


  • Wissenschaft

    Pflanzen-Fiebermessen aus dem All

    Washington (dpa) - Die US-Raumfahrtbehörde Nasa will von der Internationalen Raumstation ISS aus die Temperatur und damit den Zustand von Pflanzen auf der Erde ermitteln. Quasi Fiebermessen aus dem All. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Tropfender Wasserhahn: Rätsel um «Plopp»-Geräusch gelöst
  • Neue Leitlinien zur Behandlung von ADHS
  • Morgens wird eher analytisch getwittert, abends emotional
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.376,50 -1,62%
    TecDAX 2.759,75 -1,40%
    EUR/USD 1,1683 +0,16%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation