Aktuell
09.12.2015

Konzeptkünstler Song Dong: Im Meer der Haushaltsobjekte

Düsseldorf (dpa) - Ein Meer aus Abertausenden Habseligkeiten aus dem Haushalt seiner Mutter hat der Pekinger Konzeptkünstler Song Dong zu einem raumfüllenden Kunstwerk vereint.

Die spektakuläre Installation eines chinesischen Holzhauses inmitten von rund 10 000 Alltagsobjekten ist der Höhepunkt einer Retrospektive, die die Kunsthalle in Düsseldorf dem 49-jährigen Chinesen widmet.

«Waste Not» (nichts wegwerfen) heißt das Kunstwerk aus pedantisch angeordneten Tellern, Schüsseln, Tuben, Fäden, Schuhsohlen, Flaschen und einer Vielzahl anderer Objekte. In der Not der Kulturrevolution wurde das Horten von Dingen überlebensnotwendig, später war Songs Mutter besessen vom Sammeln. Die Installation wurde 2005 erstmals in Peking gezeigt und zieht seitdem auf einer Welttournee die Menschen in den Bann.

Song Dong ist als Künstler längst aus dem Schatten des populären Ai Weiwei herausgetreten und hat mit gesellschaftskritischen Kunstaktionen Aufsehen erregt. So legte er sich bei Minusgraden bäuchlings auf den Platz des Himmlischen Friedens und atmete eine Dreiviertelstunde lang aus, bis sein Atem eine Eisfläche erzeugte. Auf einer Weltkarte schüttete er Bonbons aus, die die Besucher essen sollen - ein Symbol für die Ausbeutung der Erde. Mit einer Kalligraphie-Feder und Wasser schrieb er ein unsichtbares Tagebuch.

Die bis zum 13. März laufende Düsseldorfer Retrospektive ist eine Kooperation mit dem Museum Groningen.



Thema des Tages

Duo S!sters gewinnt deutschen ESC-Vorentscheid

Berlin (dpa) - Das Duo S!sters hat den deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest (ESC) gewonnen. Die beiden Sängerinnen Carlotta (19) aus Hannover und Laurita (26) aus Wiesbaden setzten sich am Freitagabend in Berlin in der TV-Sendung «Unser Lied für Israel» mit dem Song «Sister» gegen sechs Konkurrenten durch. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Verschwundene Beweismittel: Streit um die Verantwortung
  • Beweise verschwunden - Wer trägt die Schuld?
  • Die Linke ringt um ihren Kurs in Sachen Europa
  • Computer

    5G-Mobilfunk: Bundesnetzagentur peilt Auktion am 19. März an

    Bonn (dpa) - Für die umstrittene Auktion der 5G-Mobilfunkfrequenzen hat die Bundesnetzagentur einen vorläufigen Termin bekanntgegeben. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Aufbruchstimmung auf dem Mobile World Congress in Barcelona
  • Streit um Unitymedia-Vorgehen bei Kunden-Hotspots vor BGH
  • Muss YouTube Nutzerdaten preisgeben?


  • Wissenschaft

    Japanische Raumsonde «Hayabusa2» auf Asteroiden gelandet

    Tokio (dpa) - Rund 340 Millionen Kilometer von der Erde entfernt ist die japanische Raumsonde «Hayabusa2» erfolgreich auf dem Asteroiden Ryugu gelandet. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Neue Prothesen mit mehr Gefühl
  • Forscher stellen kleinsten Neptunmond vor
  • Ein See in knalligem Pink
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 11.476,00 +0,46%
    TecDAX 2.616,50 +0,56%
    EUR/USD 1,1335 -0,02%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation