Aktuell
11.12.2015

Hamburger Bahnhof zeigt Flick-Sammlung

Berlin (dpa) - Gleich zweimal hat sich der Sammler Friedrich Christian Flick entschlossen, den Staatlichen Museen zu Berlin eine große Zahl von Kunstwerken zu schenken.

Bis zum 13. März 2016 zeigt das Museum für Gegenwart im Hamburger Bahnhof eine neue Überblicksausstellung unter dem Titel «A Few Free Years». So heißt auch eine Installation des Amerikaners Jason Rhoades (1965-2006) aus Spielautomaten, Bewegungsmeldern und anderen technischen Geräten.

Zur Ausstellung gehört das «Saloon Theater» des US-Künstlers Paul McCarthy, eine Videoinstallation mit Sperrholzbauten. Der deutsche Turner-Preisträger Wolfgang Tillmans ist mit 37 Tischobjekten vertreten. Von der Amerikanerin Cindy Sherman, die für ihre verstörenden Fotoinszenierungen bekannt ist, sind Werke aus der Reihe «Sex Pictures» dabei.

Die «Friedrich Christian Flick Collection» gilt als eine der weltweit bedeutendsten Sammlungen zeitgenössischer Kunst. Der 71 Jahre alte Industriellen-Erbe legte Mitte der 80er Jahre den Grundstein für seine Kollektion, zu der Tausende Werke zählen. Für die Berliner Museen waren die Schenkungen in den Jahren 2008 und 2014 ein «außerordentlicher Glücksfall», wie es in der Ankündigung zur neuen Ausstellung heißt.



Thema des Tages

Duo S!sters gewinnt deutschen ESC-Vorentscheid

Berlin (dpa) - Das Duo S!sters hat den deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest (ESC) gewonnen. Die beiden Sängerinnen Carlotta (19) aus Hannover und Laurita (26) aus Wiesbaden setzten sich am Freitagabend in Berlin in der TV-Sendung «Unser Lied für Israel» mit dem Song «Sister» gegen sechs Konkurrenten durch. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Verschwundene Beweismittel: Streit um die Verantwortung
  • Beweise verschwunden - Wer trägt die Schuld?
  • Die Linke ringt um ihren Kurs in Sachen Europa
  • Computer

    5G-Mobilfunk: Bundesnetzagentur peilt Auktion am 19. März an

    Bonn (dpa) - Für die umstrittene Auktion der 5G-Mobilfunkfrequenzen hat die Bundesnetzagentur einen vorläufigen Termin bekanntgegeben. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Aufbruchstimmung auf dem Mobile World Congress in Barcelona
  • Streit um Unitymedia-Vorgehen bei Kunden-Hotspots vor BGH
  • Muss YouTube Nutzerdaten preisgeben?


  • Wissenschaft

    Japanische Raumsonde «Hayabusa2» auf Asteroiden gelandet

    Tokio (dpa) - Rund 340 Millionen Kilometer von der Erde entfernt ist die japanische Raumsonde «Hayabusa2» erfolgreich auf dem Asteroiden Ryugu gelandet. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Neue Prothesen mit mehr Gefühl
  • Forscher stellen kleinsten Neptunmond vor
  • Ein See in knalligem Pink
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 11.476,00 +0,46%
    TecDAX 2.616,50 +0,56%
    EUR/USD 1,1335 -0,02%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation