Aktuell
22.11.2015

Albrecht Dürer & William Kentridge in Berlin

Berlin (dpa) - Der Alte Meister Albrecht Dürer und der südafrikanische Multimediastar William Kentridge - das Kupferstichkabinett in Berlin bringt die scheinbaren Gegensätze zusammen.

In der Ausstellung «Double Vision» werden 120 druckgrafische Meisterwerke der beiden Künstler in einen Dialog gesetzt, wie das Haus mitteilte.

So steht etwa Dürers Riesenholzschnitt «Ehrenpforte für Kaiser Maximilian I.» der 63-teiligen Lithographie «Remembering The Treason Trial» von Kentridge gegenüber. «Beide Künstler widmen sich kontinuierlich und intensiv bestimmten druckgrafischen Verfahren und deren Möglichkeiten, im Kontrast zwischen dem Schwarz des Druckes und dem Weiß des bedruckten Papiers Räume, Figuren und Handlungen von höchster Dynamik und Intensität zu entwickeln», so das Museum.

Kentridge (60), der mit Zeichentrickfilmen über die soziale Lage in seiner südafrikanischen Heimat bekannt wurde, hat sich den Angaben zufolge schon mehrfach mit Albrecht Dürer (1471-1528) auseinandergesetzt. Auch bei der Documenta in Kassel war er mehrmals vertreten.

In Berlin ist die Ausstellung vom 20. November bis zum 6. März zu sehen. Vom 10. September 2016 an soll sie in der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe gezeigt werden.



Thema des Tages

Audi-Chef Stadler unter Betrugsverdacht verhaftet

Ingolstadt/Wolfsburg (dpa) - Im Abgas-Skandal haben Ermittler erstmals einen hochrangigen Manager des Volkswagen-Konzerns verhaftet. Audi-Chef Rupert Stadler kam am Montag wegen Verdunkelungsgefahr in Untersuchungshaft. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Merkel bekommt zwei Wochen Gnadenfrist im Asylstreit
  • Was Seehofer an der Grenze ändern will
  • Merkel, Seehofer und Co: Die Akteure im Asylstreit
  • Computer

    Rewe verdient noch kein Geld im Internet

    Köln (dpa) - Der Handelsriese Rewe ist einer der Vorreiter im Online-Handel mit Lebensmitteln in Deutschland. Rechnen tut sich das für die Supermarkkette jedoch bislang nicht. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Kontroverse um Online-Spielsucht
  • Positives Cebit-Fazit: «Wurden für unseren Mut belohnt»
  • Apple hat 767 Zulieferer in Deutschland


  • Wissenschaft

    Alte Apfelsorten finden immer mehr Liebhaber

    Gnotzheim (dpa) - Sie heißen Zwiebelborsdorfer, Roter Herbstkalvill oder Kesseltaler Streifling - und sie werden von Maria Gentner liebevoll gehegt und gepflegt. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Himmlisches Hochbeet: Tomaten sollen in Satelliten wachsen
  • Gerst hilft bei Außeneinsatz
  • Baustart am neuen Cern-Teilchenbeschleuniger
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.857,50 -1,18%
    TecDAX 2.854,00 -0,33%
    EUR/USD 1,1631 +0,08%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation