Aktuell
06.11.2015

Berliner C/O zeigt Anton-Corbijn-Retrospektive

Berlin (dpa) - Zum 60. Geburtstag von Anton Corbijn widmet die Berliner C/O Galerie dem niederländischen Fotografen und Regisseur eine umfassende Retrospektive.

Bis Ende Januar sind im Amerika Haus am Bahnhof Zoo rund 600 Fotografien, Filme und weitere Exponate zu sehen, die Corbijns Entwicklung vom Autodidakten zu einem der einflussreichsten Fotografen der Welt nachzeichnen, so die Veranstalter.

Die Ausstellung umfasst zwei Teile, die zuvor auch schon in Den Haag zu sehen waren: «Hollands Deep» bietet nach Angaben der Galerie einen Überblick über sein gesamtes Werk der vergangenen 40 Jahre, «1-2-3-4» versammelt seine Fotos aus der Musikwelt - von den Rolling Stones über U2, Nirvana, Tom Waits bis zu Depeche Mode und Herbert Grönemeyer.

«Zwischen rauer Körnigkeit, spontaner Unschärfe und harten Kontrasten schimmern in Anton Corbijns Fotos eine tiefe Verletzlichkeit und große Vertrautheit hervor - flüchtige, vielschichtige und unendlich fesselnde Nuancen von Intimität», erklärte die Galerie zur Ausstellungseröffnung. Seit seinem ersten Spielfilm «Control» (2008) wandte sich der Künstler verstärkt der Filmarbeit zu. Zuletzt kam das Biopic «Life» über James Dean heraus.



Thema des Tages

Duo S!sters gewinnt deutschen ESC-Vorentscheid

Berlin (dpa) - Das Duo S!sters hat den deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest (ESC) gewonnen. Die beiden Sängerinnen Carlotta (19) aus Hannover und Laurita (26) aus Wiesbaden setzten sich am Freitagabend in Berlin in der TV-Sendung «Unser Lied für Israel» mit dem Song «Sister» gegen sechs Konkurrenten durch. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Verschwundene Beweismittel: Streit um die Verantwortung
  • Beweise verschwunden - Wer trägt die Schuld?
  • Die Linke ringt um ihren Kurs in Sachen Europa
  • Computer

    5G-Mobilfunk: Bundesnetzagentur peilt Auktion am 19. März an

    Bonn (dpa) - Für die umstrittene Auktion der 5G-Mobilfunkfrequenzen hat die Bundesnetzagentur einen vorläufigen Termin bekanntgegeben. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Aufbruchstimmung auf dem Mobile World Congress in Barcelona
  • Streit um Unitymedia-Vorgehen bei Kunden-Hotspots vor BGH
  • Muss YouTube Nutzerdaten preisgeben?


  • Wissenschaft

    Japanische Raumsonde «Hayabusa2» auf Asteroiden gelandet

    Tokio (dpa) - Rund 340 Millionen Kilometer von der Erde entfernt ist die japanische Raumsonde «Hayabusa2» erfolgreich auf dem Asteroiden Ryugu gelandet. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Neue Prothesen mit mehr Gefühl
  • Forscher stellen kleinsten Neptunmond vor
  • Ein See in knalligem Pink
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 11.476,00 +0,46%
    TecDAX 2.616,50 +0,56%
    EUR/USD 1,1335 -0,02%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation