Aktuell
06.11.2015

Annie Leibovitz zeigt Frauen-Porträts

London (dpa) - Die gefeierte US-Fotografin Annie Leibovitz (66) wird in London neben anderen Arbeiten auch ein Bild von Caitlyn Jenner (66) ausstellen - einst als Bruce Jenner Zehnkampf-Olympiasieger, heute als Frau lebend.

Der frühere Stiefvater von Reality-Star Kim Kardashian ist eine der porträtierten Personen in der Ausstellung «Women: New Portraits», die ab 16. Januar zu sehen ist. «Es ist interessant, sich klarzumachen, dass das soziale Geschlecht sehr verschiedenartig ist, und damit beschäftige ich mich gerade», sagte Leibovitz am Mittwoch in London.

Auch die Tennis-Stars Serena (34) und Venus (35) Williams und Comedy-Star Amy Schumer (34) werden in der Ausstellung zu sehen sein, die 20 bis 30 Werke umfassen soll. Leibovitz ist weltbekannt für ihre Porträts von Stars und hat auch die Queen fotografiert. Sie arbeitet unter anderem für «Rolling Stone», «Vanity Fair» und «Vogue». «Women: New Portraits» wird durch zehn Städte touren, darunter auch Frankfurt am Main. Details sind noch nicht bekannt.



Thema des Tages

Last-Minute-Niederlage für Schalke gegen Manchester City

Gelsenkirchen (dpa) - Was für ein bitteres Ende nach einem packenden Fußball-Fest! Der FC Schalke 04 hat gegen das Millionen-Ensemble von Manchester City trotz Überzahl und einer 2:1-Führung noch eine 2:3-Niederlage kassiert. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Digitalpakt für Deutschlands Schulen kann kommen
  • «Gorch-Fock»-Werft stellt Insolvenzantrag
  • Wirtschaftskrimi um die Gorch Fock
  • Computer

    Samsung bringt aufklappbares Smartphone für 2000 Euro heraus

    San Francisco (dpa) - Samsung wagt im Smartphone-Markt den Vorstoß in eine neue Geräte-Kategoriew mit einem Telefon, das sich zu einem Tablet auffalten lässt. Das Gerät mit dem Namen Galaxy Fold soll zum Preis von 2000 Euro im Mai in den Handel kommen. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Internet aus dem All: Gibt es bald Netz für alle?
  • Gegen den Trend: Deutscher Smartphone-Markt legt weiter zu
  • Ein Assistent mit «gesundem Menschenverstand»


  • Wissenschaft

    Ein See in knalligem Pink

    Melbourne (dpa) - Hohe Temperaturen und viel Sonne haben einen See in Australien in ein pinkes Gewässer verwandelt. Die Farbe stamme von Algen, die in dem See in einem Park in Melbourne wachsen, wie die zuständige Behörde, Parks Victoria, auf ihrer Facebook-Seite mitteilte. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Fortschritt im Kampf gegen Ebola im Kongo
  • Jagd auf Affen half Homo sapiens beim Überleben im Regenwald
  • Studie: Wölfe wählen Militärgelände gern als Lebensraum
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 11.432,50 +1,09%
    TecDAX 2.617,25 -0,62%
    EUR/USD 1,1345 -0,01%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation