Aktuell
01.10.2015

Paris feiert kubanischen Starkünstler Wifredo Lam

Paris (dpa) Gehörnte Schrumpfköpfe, entstellte Körper und bizarre Früchte: Mit rund 400 Werken widmet das Pariser Centre Pompidou dem kubanisch-französischen Maler Wifredo Lam (1902-1982) eine der größten Ausstellungen seit mehr als 30 Jahren.

Zusammen mit Pablo Picasso und Henri Matisse gehört Lam zur künstlerischen Avantgarde des 20. Jahrhunderts. Seine gespenstischen Tropenwälder, Totem-Fratzen und Voodoogeister sind bis zum 15. Februar zu sehen.

Lam hat einen bizarren und einzigartigen Stil aus Surrealismus, Kubismus und Einflüssen afrikanischer und karibischer Bildwelten entwickelt. Ein Universum, das sich aus seinen Reisen und seiner Herkunft nährt. Denn der Sohn eines Chinesen und einer Mulattin emigrierte nach seinem Kunststudium in Havanna nach Spanien, hielt sich in Paris und New York auf, bevor er 79-jährig in der französischen Hauptstadt starb.



Thema des Tages

Erneute Proteste: Hunderte «Gelbwesten» in Paris

Paris (dpa) - Mehrere hundert Demonstranten in gelben Westen sind am Samstagmorgen in Paris wieder auf die Straße gegangen. Die Proteste fanden an verschiedenen Orten statt. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Tarifstreit: Deutsche Bahn und Gewerkschaft EVG einigen sich
  • Deutsche Wirtschaft schlägt Alarm: Sorgen vor Chaos-Brexit
  • UN-Klimaverhandlungen ziehen sich
  • Computer

    Datenpanne bei Facebook: Entwickler hatten Zugang zu Fotos

    Menlo Park (dpa) - Durch eine Datenpanne bei Facebook haben Hunderte Apps im September mehrere Tage lang zu weitreichenden Zugriff auf Fotos von mehreren Millionen Mitgliedern des Online-Netzwerks gehabt. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Apple-Chef: Datenhunger könnte Meinungsfreiheit bedrohen
  • YouTube-Jahresrückblick knackt Negativrekord
  • Datenschutz-Klage gegen Facebook vor dem BGH


  • Wissenschaft

    Plastikmüll-Fänger «Ocean Cleanup» funktioniert noch nicht

    Rotterdam (dpa) - Das System «The Ocean Cleanup» zur Säuberung des Pazifiks von Plastikmüll funktioniert noch nicht. Knapp zwei Monate nach dem Start habe die Anlage noch kein Plastik eingesammelt, sagte ein Sprecher des Projekts der Deutschen Presse-Agentur. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Blink Blink: Wie wir mittels Blinzeln kommunizieren
  • Israelische Forscher verwandeln Kot in Kohle
  • Leben von 1,7 Millionen Neugeborenen können gerettet werden
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 10.813,50 -1,02%
    TecDAX 2.503,50 -1,72%
    EUR/USD 1,1306 -0,46%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation