Aktuell
18.04.2016

«Report Mainz» will mehr Inhalte multimedial anbieten

Mainz (dpa) - Zum 50. Geburtstag bekommt das ARD-Politikmagazin «Report Mainz» nicht nur ein neues Studio-Design: Künftig sollen die Inhalte stärker multimedial angeboten werden.

Eine multimediale Rechercheeinheit solle mehr als bisher über Medien- und Formatgrenzen hinweg «die investigative Kraft des SWR» bündeln, teilte Intendant Peter Boudgoust am Montag mit. Zur Jubiläumssendung am 26. April ab 21.45 Uhr im Ersten zeige sich das neue Studio mit Signalfarbe Gelb und rauem Beton, kündigte Redaktionsleiterin Birgitta Weber an. Das Markenzeichen, der Fuchs, habe weiter seinen Platz.

Das Politikmagazin zeigte nach SWR-Angaben in über 700 Sendungen das Ergebnis von rund 3000 investigativen Recherchen. Die Sendung wurde 1966 zunächst in Baden-Baden produziert und zog 1998 nach Mainz um.

Zu den Moderatoren zählten Günter Gaus, Peter von Zahn und Franz Alt. Seit 2003 führt der heutige SWR-Chefredakteur Fernsehen, Fritz Frey, durch das Magazin. «Report Mainz» hat sich zum Ziel gesetzt, Missstände in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft aufzudecken.



Thema des Tages

Erdogan erklärt sich vor Auszählungsende zum Wahlsieger

Istanbul (dpa) - Trotz Manipulationsvorwürfen der Opposition hat sich der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan noch vor dem Ende der Auszählung zum Sieger der Präsidentenwahl erklärt. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Weiter keine europäische Lösung im Asylstreit
  • Nach Kroos' Kunststück «durchs Turnier reiten»
  • Saudische Frauen feiern das Ende des Fahrverbots
  • Computer

    Barley: WhatsApp-Kommunikation in andere Dienste ermöglichen

    Berlin (dpa) - Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) will sich auf EU-Ebene dafür einsetzen, dass Verbraucher von WhatsApp aus auch mit Nutzern anderer Messenger-Dienste kommunizieren können. Beim Mobilfunk sei das schon möglich, sagte Barley der Deutschen Presse-Agentur. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Unterhalten mit Relevanz: Grimme Online Award verliehen
  • YouTube erlaubt Abo-Gebühren und Verkauf von Fanartikeln
  • Cyber-Angriffe: Telekom informiert Milionen Kunden monatlich


  • Wissenschaft

    Tropfender Wasserhahn: Rätsel um «Plopp»-Geräusch gelöst

    Cambridge (dpa) - Manchmal entsteht eine Idee für ein Forschungsprojekt in einer schlaflosen Nacht. Anurag Agarwal von der Universität Cambridge war zu Besuch bei einem Freund, dessen Hausdach undicht war. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Neue Leitlinien zur Behandlung von ADHS
  • Morgens wird eher analytisch getwittert, abends emotional
  • Steigender Meeresspiegel bedroht Statuen auf der Osterinsel
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.509,50 -0,56%
    TecDAX 2.784,50 -0,52%
    EUR/USD 1,1656 -0,07%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation