Einschaltquoten
27.10.2014

Jubiläums-«Tatort» eindeutig oben

Berlin (dpa) - Klare Sache für «Tatort»-Kommissarin Lena Odenthal: Mit ihrem 25. Dienstjubiläum und dem 60. Fall (Titel: «Blackout») lockte Schauspielerin Ulrike Folkerts (53) am Sonntagabend um 20.15 Uhr in der ARD 10,40 Millionen Zuschauer vor die Bildschirme. Der Marktanteil betrug 29,0 Prozent.

In der jüngeren Zielgruppe der 14- bis 49-jährigen Zuschauer betrug er 23,5 Prozent - auch Bestwert am Abend. In der Geschichte «Blackout» hatte Odenthal den Mord an einem Mann zu klären, der zuvor mit K.-o.-Tropfen betäubt worden war.

Mit den 10,40 Millionen Zuschauern knackte Folkerts zwar die Zehn-Millionen-Marke, stieß aber trotzdem nicht in die absolute Spitze vor, an der aus den aktuellen Besetzungen das Münster-«Tatort»-Duo mit Jan Josef Liefers/Axel Prahl steht, das im September 13,13 Millionen Zuschauer erreichte.

Halb so gut fiel die ZDF-Bilanz für den Hauptabend am Sonntag aus: 5,71 Millionen Zuschauer (15,9 Prozent) entschieden sich für das Melodram «Geschenkte Jahre» mit Gesine Cukrowski und Harald Krassnitzer. Danach folgte RTL mit dem Fantasyfilm «John Carter - Zwischen zwei Welten» mit 3,72 Millionen Zuschauern (11,5 Prozent).

Die Sat.1-Krimiserie «Navy CIS» kam auf 2,37 Millionen Zuschauer (6,6 Prozent) mit der ersten Episode und 2,29 Millionen (7,0 Prozent) mit der zweiten. Die Vox-Reihe «Grill den Henssler» brachte es auf 2,13 Millionen (7,3 Prozent), die ProSieben-Komödie «Magic Mike» auf 2,11 Millionen Zuschauer (6,4 Prozent) und die RTL-II-Filmsatire «Lord of War - Händler des Todes» auf 0,97 Millionen (3,0 Prozent).

In der bisherigen Jahresbilanz liegt das ZDF mit 13,4 Prozent auf dem ersten Platz. Die ARD folgt mit 12,7 Prozent auf Rang zwei vor dem privaten Marktführer RTL mit 10,3 Prozent. Sat.1 kommt auf 8,1 Prozent, ProSieben auf 5,5 Prozent, Vox auf 5,2 Prozent, RTL II und Kabel eins jeweils auf 3,8 Prozent und Super RTL auf 1,7 Prozent.



Thema des Tages

Nordkoreas Machthaber plant Abrüstungsschritte

Pjöngjang (dpa) - Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hat konkrete Abrüstungsschritte angekündigt. Auf einem Gipfel mit Südkoreas Präsidenten Moon Jae In in Pjöngjang bot Kim überraschend die Demontage seines wichtigsten Atomkomplexes an. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Maaßen wird als Staatssekretär für Sicherheit zuständig sein
  • Gipfel-Ergebnisse: Atomstätte, Inspekteure und Olympia
  • Der Verfassungsschutz und seine Aufgaben
  • Computer

    IBM will «Black Box» der Künstlichen Intelligenz lüften

    Berlin (dpa) - IBM will mit einem neuen Software-Werkzeug mehr Transparenz in Anwendungen mit Künstlicher Intelligenz (KI) bringen und damit das Vertrauen in solche Lösungen stärken. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Musks Aktien-Tweet: Strafermittler wollen mehr Informationen
  • Patentstreit von Apple und Qualcomm geht weiter
  • Netzagentur verteidigt Pläne für Mobilfunk-Versteigerung


  • Wissenschaft

    Mikroplastik gelangt über Mücken in Vögel und Fledermäuse

    Reading (dpa) Mikroplastik kann Forschern zufolge über Mücken auch in Vögel, Fledermäuse und Spinnen gelangen. Winzige Kunststoffstückchen, die Mücken als Larven im Wasser geschluckt haben, seien auch noch in erwachsenen, fliegenden Insekten zu finden. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Tuberkulose bleibt tödlichste Infektionskrankheit vor Aids
  • Süchtig nach Likes und Strikes
  • Junge Meeresschildkröten stärker von Plastikmüll bedroht
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.171,50 +0,11%
    TecDAX 2.874,75 -1,13%
    EUR/USD 1,1673 +0,02%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation