Aktuell
26.10.2014

Ex-«Wetten, dass...?»-Moderatoren nicht bei letzter Show

Hamburg (dpa) - Die letzte Ausgabe der ZDF-Unterhaltungsshow «Wetten, dass...?» geht nach einem Bericht des «Spiegel» ohne die früheren Moderatoren Frank Elstner, Thomas Gottschalk und Wolfgang Lippert über die Bühne.

«Wir wollen kein Staatsbegräbnis», zitierte das Magazin einen ZDF-Sprecher. Wie der «Spiegel» weiter berichtete, soll jedoch der Sender gefürchtet haben, die Ex-Showmaster könnten Moderator Markus Lanz bei der Sendung am 13. Dezember in Nürnberg die Schau stehlen. Ursprünglich war geplant gewesen, dass die Ex-Moderatoren ihre Lieblingswette präsentieren oder auf Höhepunkte der Show zurückblicken.

Gottschalk teilte dem «Spiegel» mit, er werde nicht dabei sein. Das hatte der langjährige «Wetten, dass...?»-Moderator kürzlich auch in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa angedeutet.

Er sei gemeinsam mit dem Show-Erfinder Elstner und dem ZDF zu dem Schluss gekommen, «dass die Moderation der letzten Sendung ausschließlich in den Händen von Markus Lanz liegen sollte». Lippert bedauerte hingegen, dass er nicht teilnehmen werde. Er sei telefonisch vom ZDF ausgeladen worden. «Wetten, dass...?» wird wegen des deutlich gesunkenen Interesses nach fast 34 Jahren beendet.



Thema des Tages

Neue Klimaschutz-Regeln stehen - Kritik von Umweltschützern

Kattowitz (dpa) - Die UN-Klimakonferenz in Polen hat nach zähen Verhandlungen ein umfassendes Regelwerk für die praktische Umsetzung des Pariser Klimaabkommens gebilligt. Kernziel ist es, die Erderwärmung auf deutlich unter zwei Grad zu begrenzen. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Was bei der UN-Klimakonferenz herauskam
  • Großstädte rüsten bei Blitzern auf
  • Nach Angriffen in Nürnberg: Herrmann berichtet zu Festnahme
  • Computer

    Datenpanne bei Facebook: Entwickler hatten Zugang zu Fotos

    Menlo Park (dpa) - Durch eine Datenpanne bei Facebook haben Hunderte Apps im September mehrere Tage lang zu weitreichenden Zugriff auf Fotos von mehreren Millionen Mitgliedern des Online-Netzwerks gehabt. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Apple-Chef: Datenhunger könnte Meinungsfreiheit bedrohen
  • YouTube-Jahresrückblick knackt Negativrekord
  • Datenschutz-Klage gegen Facebook vor dem BGH


  • Wissenschaft

    Erstes abhörsicheres Quantennetzwerk mit vier Teilnehmern

    Wien (dpa) - Österreichische Forscher haben nach eigenen Angaben einen entscheidenden Schritt zur abhörsicheren Kommunikation im Internet erreicht. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Plastikmüll-Fänger «Ocean Cleanup» funktioniert noch nicht
  • Blink Blink: Wie wir mittels Blinzeln kommunizieren
  • Israelische Forscher verwandeln Kot in Kohle
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 10.813,50 -0,48%
    TecDAX 2.503,50 -0,65%
    EUR/USD 1,1306 -0,46%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation