Aktuell
25.10.2014

Helene Fischer spielt im «Tatort» an der Seite von Til Schweiger

Hamburg (dpa) - Helene Fischer (30) wird in einer neuen «Tatort»-Folge aus Hamburg an der Seite von Til Schweiger (Kommissar Nick Tschiller) und Fahri Yardim (sein Kollege Yalcin Gümer) zu sehen sein.

Wie der NDR am Samstag mitteilte, werde die Sängerin an fünf Drehtagen im November in der Krimireihe spielen. Sie soll die Rolle der «Leyla» verkörpern. «Das ganze Team freut sich sehr auf Helene und auf die Dreharbeiten mit ihr», erklärte der Programmbereichsleiter Fiktion & Unterhaltung im NDR, Thomas Schreiber. «Nach den Probeaufnahmen aus dem vergangenen Jahr sind wir sicher: Sie wird in ihrer Rolle als Leyla alle Zuschauer und Kritiker überraschen.»

Nach Informationen der «Bild»-Zeitung (Samstag) spielt Leyla eine ambivalente und vielschichtige Rolle in der Geschichte. Es geht um den berüchtigten Astan-Clan, der die Familie von Kommissar Nick Tschiller (Til Schweiger) bedroht. Auf welcher Seite Leyla stehe, sei unklar. Sicher sei, so die Zeitung weiter, dass der Schlagerstar im Krimi nicht singen werde. Für Fischer sei es erst die zweite Rolle im Fernsehen nach ihrem Auftritt 2013 im ZDF-«Traumschiff».

Seit dem 19. September wird laut NDR bereits in Hamburg und Umgebung eine Doppelfolge unter der Regie von Christian Alvart gedreht. Arbeitstitel: «Schwarzer Ritter» und «Fegefeuer». Die insgesamt vier Folgen erzählen eine zusammenhängende Geschichte. Die ersten beiden Teile «Willkommen in Hamburg» und «Kopfgeld» wurden bereits im März 2013 und März 2014 ausgestrahlt.

Die Folgen drei und vier sollen voraussichtlich im Herbst 2015 im Ersten ausgestrahlt werden. Der letzte Teil soll die Auflösung der Geschichte bringen.



Thema des Tages

Polizei fasst mutmaßlichen Messerangreifer von Nürnberg

Nürnberg (dpa) - Der nach Messerangriffen auf drei Frauen in Nürnberg gefasste Tatverdächtige ist bereits vielfach mit dem Gesetz in Konflikt geraten. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Neue Klimaschutz-Regeln stehen - Kritik von Umweltschützern
  • Etappensieg im Klimaschutz - aber der Weg ist noch weit
  • Was bei der UN-Klimakonferenz herauskam
  • Computer

    Datenpanne bei Facebook: Entwickler hatten Zugang zu Fotos

    Menlo Park (dpa) - Durch eine Datenpanne bei Facebook haben Hunderte Apps im September mehrere Tage lang zu weitreichenden Zugriff auf Fotos von mehreren Millionen Mitgliedern des Online-Netzwerks gehabt. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Apple-Chef: Datenhunger könnte Meinungsfreiheit bedrohen
  • YouTube-Jahresrückblick knackt Negativrekord
  • Datenschutz-Klage gegen Facebook vor dem BGH


  • Wissenschaft

    Erstes abhörsicheres Quantennetzwerk mit vier Teilnehmern

    Wien (dpa) - Österreichische Forscher haben nach eigenen Angaben einen entscheidenden Schritt zur abhörsicheren Kommunikation im Internet erreicht. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Plastikmüll-Fänger «Ocean Cleanup» funktioniert noch nicht
  • Blink Blink: Wie wir mittels Blinzeln kommunizieren
  • Israelische Forscher verwandeln Kot in Kohle
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 10.813,50 -0,48%
    TecDAX 2.503,50 -0,65%
    EUR/USD 1,1306 -0,46%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation