Aktuell
16.04.2016

Eifel-Literatur-Festival mit Nele Neuhaus gestartet

Bitburg (dpa) - Mit einer Lesung der Krimi-Bestsellerautorin Nele Neuhaus hat in Bitburg das 12. Eifel-Literatur-Festival begonnen.

«Ich freue mich riesig, in der Eifel zu sein. 800 Zuhörer. Ich bin überwältigt. Vor zehn Jahren waren es bei Lesungen noch 790 weniger», sagte die 48-Jährige im ausverkauften Haus. Sie las aus ihrem jüngsten Taunuskrimi «Die Lebenden und die Toten».

Bei dem größten Literaturfestival in Rheinland-Pfalz stehen bis Ende Oktober rund 20 renommierte Schriftsteller auf dem Programm - von Pater Anselm Grün über Sebastian Fitzek bis Giulia Enders. Festivalchef Josef Zierden rechnete mit mehr als 12 000 Besuchern.

Bereits vor Beginn des Festivals waren acht Lesungen ausverkauft. Rund 8000 Tickets seien im Vorverkauf geordert worden, sagte Zierden, der die Reihe 1994 gegründet hatte. Das Festival gibt es alle zwei Jahre. Bislang hat es mehr als 200 literarische Größen in die Eifel gelockt, darunter Literatur-Nobelpreisträger Günter Grass (1927-2015) und Herta Müller (62).

Das Budget beläuft sich auf rund 300 000 Euro. 2014 hatte das Lesefestival in einer abgespeckten Form rund 10 000 Besucher angelockt. In diesem Jahr kehrt es in alter Größe in drei Landkreisen der Eifel zurück. Neu im Angebot sind Lesungen für Schüler.



Thema des Tages

«Fahrplan» gegen Missbrauch - Papst verlangt konkrete Taten

Rom (dpa) - Der Papst hält den Kopf wie in Demut gesenkt. Vor ihm ein Meer aus lila und scharlachroten Kappen. Sie gehören den Bischöfen und Kardinälen aus aller Welt, die Franziskus zu der historischen Konferenz zum Thema Missbrauch nach Rom beordert hat. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Ausschluss betreuter Menschen von Wahlen verfassungswidrig
  • Mindestens 70 Tote bei Feuer-Inferno in Dhaka
  • Missbrauch in der katholischen Kirche
  • Computer

    Streit um Unitymedia-Vorgehen bei Kunden-Hotspots vor BGH

    Karlsruhe (dpa) - Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia baut ein teilöffentliches WLAN-Netz auf und nutzt dazu die Router seiner Kunden. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Muss YouTube Nutzerdaten preisgeben?
  • Samsungs aufklappbares Smartphone soll 2000 Euro kosten
  • Chinesische Rivalen bringen Apple und Samsung unter Druck


  • Wissenschaft

    Neue Prothesen mit mehr Gefühl

    Genf/Rom/Freiburg (dpa) - Zwei neu entwickelte Handprothesen geben Unterarmamputierten mehr Gefühl beim Greifen. Ein Ansatz zielt darauf ab, dass Patienten nicht nur Form und Härte von Objekten fühlen, sondern auch ihre Handstellung wahrnehmen. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Forscher stellen kleinsten Neptunmond vor
  • Ein See in knalligem Pink
  • Fortschritt im Kampf gegen Ebola im Kongo
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 11.413,00 +0,10%
    TecDAX 2.595,50 -0,77%
    EUR/USD 1,1348 +0,02%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation