Neuerscheinungen
12.04.2016

Mord in der schottischen Provinz: «In Blut verbunden»

Berlin (dpa) Mit seinem Krimi «In Blut verbunden» setzt Stuart MacBride seine Romanserie um Inspektor Logan McRae fort, der aus disziplinarischen Gründen von Aberdeen an einen kleinen Küstenort strafversetzt wurde.

Kaum hat er sich daran gewöhnt, dass es dort keine großen Kriminalfälle aufzuklären gibt, wird die Leiche eines kleinen Mädchens an der Küste angeschwemmt. Auf einmal ist für McRae alles so wie vor seiner Strafversetzung. Seine frühere Chefin und ihr Team reisen aus Aberdeen an, um die Ermittlungen zu übernehmen. Prompt brechen alte Konflikte wieder auf und drohen, die Ermittlungen zu beeinträchtigen. Dabei könnten örtliche Vermisstenfälle durchaus eine Rolle spielen.

MacBride stellt McRaes Arbeit ausführlich und überzeugend dar, so dass die vielen Handlungsstränge nachvollziehbar werden. Wie bei vielen Romanserien ist allerdings auch hier die Kenntnis der früheren Bücher hilfreich, um alle Anspielungen zu verstehen.

Stuart MacBride: In Blut verbunden. Goldmann Verlag, München, 731 Seiten, 9,99 Euro, ISBN 978-3-442-48336-5



Thema des Tages

1:0 in Brügge: BVB beendet Leidenszeit in Champions League

Brügge (dpa) - Glanzlos und glücklich: Ein Duseltor von Geburtstagskind Christian Pulisic hat Borussia Dortmund vor einer weiteren Enttäuschung in der Champions League bewahrt. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Maaßen wird abgelöst - und zum Staatssekretär befördert
  • Überraschende Lösung im Fall Maaßen
  • Der Verfassungsschutz und seine Aufgaben
  • Computer

    Patentstreit von Apple und Qualcomm geht weiter

    Mannheim/München (dpa) - Der Patentstreit zwischen Apple und dem Chipkonzern Qualcomm geht in eine neue Runde vor deutschen Gerichten. Den Auftakt machte eine Anhörung zu einer Qualcomm-Klage in Mannheim. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Netzagentur verteidigt Pläne für Mobilfunk-Versteigerung
  • Bei Internet-Ausbau soll niemand zurückgelassen werden
  • Gesundheits-App «Vivy» für Millionen Versicherte am Start


  • Wissenschaft

    Tuberkulose bleibt tödlichste Infektionskrankheit vor Aids

    New York (dpa) - Noch vor der Immunschwächekrankheit Aids ist Tuberkulose nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) weiterhin die tödlichste Infektionskrankheit der Welt. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Süchtig nach Likes und Strikes
  • Junge Meeresschildkröten stärker von Plastikmüll bedroht
  • Studie: Rechtschreibung lernt sich am besten mit der Fibel
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.170,50 +0,61%
    TecDAX 2.908,50 +0,15%
    EUR/USD 1,1668 -0,02%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation