Neuerscheinungen
05.04.2016

Grusel beim «Moorfeuer» von Nicole Neubauer

München (dpa) - Eine alte Frau brennt auf einem Scheiterhaufen - mitten im Moor. Rückfall ins finstere Mittelalter? Alter Hexenwahn oder neuzeitlicher Okkultismus? Dieser grausige Vorfall kurz vor Ostern stellt den Münchner Hauptkommissar Waechter vor ein großes Rätsel.

Und natürlich sind auch seine Mitstreiter Elli Schuster und Hannes Brandl wieder gefordert. Eine Spur haben die Ermittler: Das grauenhaft entstellte Opfer trug ein seltsames Amulett um den Hals.

Nicole Neubauer, die mit ihrem erfolgreichen Krimidebüt «Kellerkind» vor Jahresfrist für Hochspannung sorgte, hat nun mit «Moorfeuer» nachgelegt und die bereits aus dem Vorgänger-Roman bekannten Polizisten wieder mit ins Boot geholt.

Auch wenn sich Waechters Chef dagegen sträubt - alles deutet auf einen Fall mit okkultem Hintergrund hin. Was sonst soll der an die Tür der Familie des Opfers geschmierte Drudenfuß bedeuten? Unheimliche Geräusche in der Nacht und alte entdeckte Dokumente in Verbindung mit einem vor Jahrzehnten durchgeführten Exorzismus führen zu einem bedrohlichen Szenarium, das auch die Polizei mit in den Abgrund zu reißen scheint. Unterdessen schürt der Mörder ein weiteres Osterfeuer...

Nicole Neubauer: Moorfeuer, Blanvalet Verlag München, 416 Seiten, 9,99 Euro, ISBN 978-3-7341-4265-0212-7



Thema des Tages

Wie es weitergehen könnte im Brexit-Drama

London/Brüssel (dpa) - Premierministerin Theresa May hält trotz ihrer Niederlage im britischen Parlament in der vergangenen Woche stur an ihrem Brexit-Kurs fest. Und auch die EU-Partner in Brüssel beharren unnachgiebig auf ihrer Linie. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Brexit Plan B: Machtkampf in London, Ratlosigkeit in Brüssel
  • «Werk ohne Autor» für Oscar nominiert
  • Merkel und Macron beschwören Einheit Europas
  • Computer

    Google startet digitale Bildungsinitiative in Deutschland

    Berlin (dpa) - Google hat zur Eröffnung seines neuen Berliner Büros eine digitale Bildungsoffensive gestartet. Sundar Pichai, der Chef des Internetkonzerns, sagte, sein Unternehmen setze sich dafür ein, dass jeder Mensch von den Möglichkeiten digitaler Technologien profitieren könne. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • WhatsApp beschränkt Weiterleitungsfunktion
  • Internet-Nutzung in Deutschland wächst weiter
  • 50 Millionen Euro Datenschutz-Strafe für Google


  • Wissenschaft

    Zebrabemalung schützt auch Menschen vor Stichen

    Budapest/Lund (dpa) - Eine hell-dunkel gestreifte Haut kann einer Studie zufolge auch Menschen vor manchen Insektenarten schützen. Viele indigene Völker in Afrika, Australien und Papua-Neuguinea sind bekannt dafür, ihre Körper mit hellen Streifen und Mustern zu bemalen. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • ArianeGroup und Esa prüfen mögliche Mondmission
  • Gesundheits-Check für Ozeangiganten
  • Sport, Diät, kein Alkohol - bleibt es beim guten Vorsatz?
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 11.056,00 -0,72%
    TecDAX 2.559,50 -1,20%
    EUR/USD 1,1363 +0,00%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation