Neuerscheinungen
05.04.2016

Grusel beim «Moorfeuer» von Nicole Neubauer

München (dpa) - Eine alte Frau brennt auf einem Scheiterhaufen - mitten im Moor. Rückfall ins finstere Mittelalter? Alter Hexenwahn oder neuzeitlicher Okkultismus? Dieser grausige Vorfall kurz vor Ostern stellt den Münchner Hauptkommissar Waechter vor ein großes Rätsel.

Und natürlich sind auch seine Mitstreiter Elli Schuster und Hannes Brandl wieder gefordert. Eine Spur haben die Ermittler: Das grauenhaft entstellte Opfer trug ein seltsames Amulett um den Hals.

Nicole Neubauer, die mit ihrem erfolgreichen Krimidebüt «Kellerkind» vor Jahresfrist für Hochspannung sorgte, hat nun mit «Moorfeuer» nachgelegt und die bereits aus dem Vorgänger-Roman bekannten Polizisten wieder mit ins Boot geholt.

Auch wenn sich Waechters Chef dagegen sträubt - alles deutet auf einen Fall mit okkultem Hintergrund hin. Was sonst soll der an die Tür der Familie des Opfers geschmierte Drudenfuß bedeuten? Unheimliche Geräusche in der Nacht und alte entdeckte Dokumente in Verbindung mit einem vor Jahrzehnten durchgeführten Exorzismus führen zu einem bedrohlichen Szenarium, das auch die Polizei mit in den Abgrund zu reißen scheint. Unterdessen schürt der Mörder ein weiteres Osterfeuer...

Nicole Neubauer: Moorfeuer, Blanvalet Verlag München, 416 Seiten, 9,99 Euro, ISBN 978-3-7341-4265-0212-7



Thema des Tages

Nordkoreas Machthaber plant Abrüstungsschritte

Pjöngjang (dpa) - Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hat konkrete Abrüstungsschritte angekündigt. Auf einem Gipfel mit Südkoreas Präsidenten Moon Jae In in Pjöngjang bot Kim überraschend die Demontage seines wichtigsten Atomkomplexes an. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Maaßen wird als Staatssekretär für Sicherheit zuständig sein
  • Gipfel-Ergebnisse: Atomstätte, Inspekteure und Olympia
  • Der Verfassungsschutz und seine Aufgaben
  • Computer

    IBM will «Black Box» der Künstlichen Intelligenz lüften

    Berlin (dpa) - IBM will mit einem neuen Software-Werkzeug mehr Transparenz in Anwendungen mit Künstlicher Intelligenz (KI) bringen und damit das Vertrauen in solche Lösungen stärken. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Musks Aktien-Tweet: Strafermittler wollen mehr Informationen
  • Patentstreit von Apple und Qualcomm geht weiter
  • Netzagentur verteidigt Pläne für Mobilfunk-Versteigerung


  • Wissenschaft

    Mikroplastik gelangt über Mücken in Vögel und Fledermäuse

    Reading (dpa) Mikroplastik kann Forschern zufolge über Mücken auch in Vögel, Fledermäuse und Spinnen gelangen. Winzige Kunststoffstückchen, die Mücken als Larven im Wasser geschluckt haben, seien auch noch in erwachsenen, fliegenden Insekten zu finden. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Tuberkulose bleibt tödlichste Infektionskrankheit vor Aids
  • Süchtig nach Likes und Strikes
  • Junge Meeresschildkröten stärker von Plastikmüll bedroht
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.171,50 +0,11%
    TecDAX 2.874,75 -1,13%
    EUR/USD 1,1673 +0,02%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation